23.11.2016, 10:35 Uhr

Was einmal wirklich war: Zeitzeugen berichten

Ingrid Portenschlager berichtet über ihren Vater Ernst Reiter. (Foto: PTS Birkfeld)
Zeitzeugen der zweiten Generation waren zu Besuch an der PTS Birkfeld. Um zu verhindern, dass sich die Unmenschlichkeit jemals wieder als Normalität ausgeben kann, gab es auch heuer wieder ein Gespräch mit „Zeitzeugen der 2. Generation“ zum Thema: Opfer des Nationalsozialismus.
Ingrid Portenschlager hat es wieder geschafft, mit Erzählungen über die Erlebnisse ihrer Kindheit und das Leben ihres Vaters die Schüler der PTS Birkfeld nachdenklich zu stimmen.
Gemeinsam mit Esther Dürnreiter hat sie bei den Jugendlichen großen Eindruck hinterlassen. Die Schüler haben sich dem schwierigen Thema angemessen nicht nur äußerst diszipliniert verhalten, sondern zeigten echte Betroffenheit.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.