23.11.2017, 17:04 Uhr

Gemeinderatssitzung verläuft ohne große Überraschungen

Am Montag fand im Stadtsaal des Rathauses die Gemeinderatssitzung statt. Dabei wurden größere und kleinere Änderungen besprochen.

Einstimmig beschloss der Gemeinderat, dass der neue Straßenabschnitt zwischen dem Kreisverkehr auf Höhe des ehemaligen Bauhofs und der Franz-Pichler-Straße ab sofort Herta-Nest-Straße heißt. Herta Nest war eine sehr engagierte Weizer Sozialpolitikerin nach dem zweiten Weltkrieg. Neben zahlreichen Ehrungen der Stadt soll ihr Name mit der Straße jetzt auch in der Stadt verewigt werden.

Ebenfalls entschieden wurde, dass es weiterhin für Weizer mit geringem Einkommen einen Heizkostenzuschuss von 60€ gibt. Außerdem wurde der Betrag der Weihnachtsgutscheinaktion von 100€ auf 110€ angehoben.

Wann der Zug durch Weiz denn endlich fährt konnte dafür leider nicht bekannt gegeben werden, denn auch der Bürgermeister Erwin Eggenreich selbst hat dazu noch keine Informationen bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.