13.09.2016, 08:18 Uhr

Landjugend setzt Taten im Ort

Die Landjugend engagiert sich in Jugendprojekten ehrenamtlich.

Egal ob ein handwerkliches oder ein soziales Projekt, die Jugendlichen setzen sich dafür ein. Heuer gab bereits 37 steirische "Tat.Ort Jugend"-Projekte mit mehr als 200 steirischen Ortsgruppen die ihren Teil zum Gemeindeleben beitrugen.
In zahlreichen ehrenamtlichen Stunden setzten sie Projekte um, die der Allgemeinheit zu Gute kamen. Um dieses Engagement der Jugendlichen auch für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen wurde 2012 österreichweit die Dachmarke "Tat.Ort Jugend" eingeführt.
Die beiden Ortsgruppen St. Kathrein am Offenegg und die Ortsgruppe Hartberg haben sich für den "Tat.Ort Jugend"-Austausch angemeldet und das Los führte sie zusammen. Gemeinsam brachten die Jugendlichen einen Wanderweg in St. Kathrein am Offenegg wieder auf Vordermann.

Lehrwanderweg für Anger

Die Ortsgruppenmitglieder aus Anger tüftelten an der Gestaltung des Lehrwanderweges. Einige widmeten sich der Gestaltung der Beschilderung der Bäume. Andere Mitglieder stellten ihr handwerkliches Können unter Beweis und erstellten die Holztafeln.
Gemeinsam wurden dann alle Tafeln montiert. Der Eröffnungswanderung mit der gesamten Ortsgruppe stand nichts mehr im Weg.

Bankerl noch Mariazöll!

Knapp 1 Million Pilger besuchen alljährlich die Basilika in Mariazell. Einige von ihnen, die den beschwerlichen Weg zu Fuß auf sich nehmen, wandern beim Abstieg vom Schöckl nach Passail durch das beschauliche Dörfchen Burgstall bei Arzberg. Um die Pilger vor einem ebenfalls von der Landjugend renovierten Bildstock zum Verweilen einzuladen, entschlossen sich die Jugendlichen in diesem Jahr dazu einen Rastplatz zu errichten.
Bereits am 27. August begannen sie mit dem Zuschnitt des Holzes und dem Einebnen des Platzes. Genau nach Plan sollten insgesamt drei komplette Sitzgarnituren bestehend aus jeweils zwei Bänken und einem Tisch entstehen. Nach zahlreichen Stunden sägen, bohren und schrauben war es so weit und die Jugendlichen nahmen als erstes gleich selbst zum Probesitzen auf den Bänken Platz. Zu guter Letzt wurden die Bänke noch mit dem Schriftzug der Landjugend Arzberg geschmückt. Vielleicht nutzt bereits auf dem Weg zu „Fit for Spirit“, der Mariazellwallfahrt der Landjugend, die eine oder andere Gruppe die Bänke zur Rast.
Neben den Pilgern darf sich auch die Volksschule über eine neue Sitzgelegenheit freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.