14.06.2018, 15:37 Uhr

Der Bezirk Weiz bringt neue Bundesligaprofis hervor

Anger-Export Jürgen Heil spielt mit dem TSV Hartberg in der neuen Saison in der Bundesliga. (Foto: Josef Summerer)

Gerade erst ist die Bundesligasaison aus, schon werden die ersten Transfers verkündet. Auch für den Bezirk Weiz hat das Auswirkungen und die neue Saison bringt viele Bezirkskicker in die höchste österreichische Liga.

Ein Viererpack zieht es zum WAC.

Bezirksfiliale WAC

Erfolgstrainer Christian Ilzer aus Puch bei Weiz hat mit dem TSV Hartberg den Aufstieg in die Tipico Bundesliga geschafft, wird aber in der kommenden Saison den RZ Pellets WAC coachen. Gleich drei Spieler der erfolgreichen Mannschaft aus der Oststeiermark nimmt Ilzer mit nach Kärnten. Zwei davon kommen aus dem Bezirk. So wechseln der Gersdorfer Stefan Gölles und der Birkfelder Sven Sprangler ins Lavanttal. Komplettiert wird das Trio von Manfred Gollner. Aber auch sein Co-Trainer Uwe Hölzl aus Anger wird Ilzer zum WAC folgen.

Zwei Leistungsträger

Der rechte Verteidiger Stefan Gölles unterschreibt einen Vertrag über ein Jahr. Der 26-Jährige wechselte in der Saison 2016/17 vom SC Weiz zum TSV Hartberg und wird ab der kommenden Saison das WAC-Trikot tragen. "Ich freue mich natürlich sehr auf die neue Herausforderung und werde alles geben, um mit der Mannschaft und dem Verein erfolgreich zu sein", sagt Gölles.
Sven Sprangler unterschreibt einen Vertrag über zwei Jahre. Der zentrale Mittelfeldspieler wechselte in der Saison 17/18 vom SV Mattersburg zum TSV Hartberg und wird in den nächsten zwei Jahren für die Wölfe spielen. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und kann es kauf erwarten, ein Teil des Wolfsrudels zu sein", schildert der 23-Jährige.

Drei weitere Profis

In Altach vertraut man nun auf die Dienste des in Birkfeld beheimateten Manfred Fischer. Er konnte bereits im August letzten Jahres mit dem Tor des Monats auf sich aufmerksam machen. Birkfeld hat somit mit Robert Almer einen Bundesligaprofi verloren, jedoch mit Sprangler und Fischer zwei gewonnen.
Aber auch der TSV Hartberg, der sich sportlich und über das Schiedsgericht für die Bundesliga qualifizieren musste, bringt dank des Aufstiegs mit Jürgen Heil und David Zink zwei neue Bundesligaprofis hervor. Mit dem Feldbacher Tobias Kainz als ehemaligen Schüler in Weiz hat noch ein weiterer Fußballer beim TSV Hartberg einen Bezirksbezug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.