10.04.2018, 08:38 Uhr

Die Talenteschmiede des LAZ Weiz

Die aktuellen Kicker des LAZ-Weiz: Die Trainer helfen den Nachwuchsfußballern in ihrer technischen und taktischen Entwicklung. (Foto: LAZ Weiz)

Seit vielen Jahren bildet das Landesausbildungszentrum für Fußball (abgekürzt LAZ genannt) Weiz in Kooperation mit der Sportmittelschule Weiz und dem BG/BRG Weiz ein starkes Fundament im Bezug auf die Ausbildung im Nachwuchsfußball.

Das LAZ-Weiz ist einer von vier LAZ-Standorten in der Steiermark. In dieser professionellen Einrichtung des ÖFB werden die jungen Burschen und Mädchen im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren auf die Akademien der Bundesligavereine vorbereitet. Wesentliche Merkmale der LAZ sind, dass die Spieler nur hier in der ÖFB-Datenbank geführt werden und dass der Weg in die steirische Fußballauswahl weitgehend über diese führt.

Man bleibt im Heimatverein

Ein wichtiger Bestandteil des LAZ ist, dass die Nachwuchsspieler weiter bei den Heimatvereinen bleiben. „Die LAZ-Trainer forcieren und beteiligen sich nicht an Transfers. Wir bilden die jungen Fußballer lediglich aus und unterstützen sie in ihrer Entwicklung“, betont LAZ-Leiter Gottfried Krempl. "Für mich persönlich war das LAZ Weiz ein wichtiger Schritt in meiner bisherigen Laufbahn" betont Nationalteamspielerin Barbara "Babsi" Dunst.

LAZ-Vorstufe für Jüngere

Für die Zehn- bis Zwölfjährigen wurde die LAZ-Vorstufe eingerichtet, wo die Kinder kostenfrei mit drei Trainern an ca. 72 Jahrestrainingseinheiten teilnehmen können und das für zwei Jahre, sozusagen als Einstieg ins LAZ-Geschehen.
Die handelnden Trainer in den beiden Einrichtungen LAZ-Haupt- und -Vorstufe haben die Aufgabe, Fußball in einem zeitgemäßen Stil zu schulen.
Elf engagierte Trainer, darunter drei ehemalige Profis (Martin Amerhauser, Diego Rottensteiner, Mario Haas), haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Jugendlichen mit ihrer Erfahrung bestmöglich im Training und abseits des Platzes zu unterstützen. Um die optimale Performance in jedem Training abrufen zu können, gibt es für alle "LAZler" einen Mittagstisch und eine Nachmittagsbetreuung bis zum Training.
Fußballprofis wie etwa Kevin Friesenbichler oder die Nationalteam-Spielerinnen Viktoria Schnaderbeck und Barbara Dunst genossen hier ihre Ausbildung. "Es war sehr wichtig, dass ich schon in jungen Jahren professionell arbeiten konnte", sagt Schnaderbeck. 
Das Vorstufen Sichtungstraining ist am 12.4.2018 um 16:00 Uhr auf der Sportanlage in St. Ruprecht! Anmeldung bzw. Kontakt per Email an go.krempl@aon.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.