07.09.2014, 12:00 Uhr

Erfolgreich mit Armen, Beinen und Rädern

(Foto: Finisher Magazin)
Aus der Sicht des Weizer Ausdauersports liegt ein sehr ereignisreiches Wochenende hinter uns. Erfolge konnte allen voran bei diversen Triathlons eingefahren werden.

Bei durchgehend strömenden Regen konnte Christoph Schlagbauer vom RTT-Passail in einem auf den ersten drei Positionen sehr hart umkämpften Triathlon am Sulmsee bei Leibnitz für sich entscheiden. In der Vorbereitung auf den Ironman Mallorca gibt ihm dieser Sieg auf der Olympischen Distanz (1,5 - 40 - 10km) beim 5. Rennen innerhalb von 5 Wochen wohl sehr viel Selbstvertrauen.
Der RC Tri Run ARBÖ Weiz war bei diesem Bewerb mit Thomas Pichler vertreten. Er konnte mit dem 26. Gesamtrang in seiner Altersklasse als 3. das Podium erklimmen.

Bei der berühmt berrüchtigten Wolfangsee-Challenge galt es einen Triathlon im Gelände mit dem Mountainbike zu bewältigen. Dabei erreichte Ali Möstl den 3. Rang in seiner Altersklasse für die Passailer Triathleten, der Vereinsobmann Bernd Kohlhauser - in der Gesamtwertung ein wenig vor ihm klassiert - platzierte sich in seiner Altersklasse als 11.
Ganz vorne zu finden war Bernd Pöllabauer vom USV Gasen. Er darf sich als 9. über eine Top10 Platzierung und den 2. Rang in seiner Altersklasse freuen.

Aus dem Lager der Läufer gibt es sehr erfreuliche Nachrichten von Maria Hochegger zu verbuchen. Die mittlerweile in Lannach wohnhafte Mortantscherin gewann den Halbmarathon beim Stainer Schilcherlauf 3 Minuten vor einer Kenianerin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.