03.09.2016, 12:09 Uhr

INTERSPORT-Cup "Achtelfinale"

Zeil-Stubenberg macht kurzen Prozess mit Krottendorf II

ESV Gebol Krottendorf II musste vor dieser Begegnung die Mannschaft kurzfristig umbauen und kämpfte zu Beginn mit Abstimmungsschwierigkeiten auf dem langsamen Belag in der Buchkogelhalle. Nachdem auch die Heimmannschaft sehr nervös in das Spiel startete ergab sich zu Beginn trotzdem ein spannendes Spiel auf mäßigem Niveau.
Zeil ging im ersten Spiel schnell in Führung. Die Aufholjagd von Krottendorf kam zu spät. 16:12 und somit 2:0 für Zeil.
Krottendorf knüpfte dort an wo sie im ersten Spiel aufgehört hatten und starteten mit 8:0. Zeil konnte zurückschlagen und nach 5 Kehren stand es 10:11 für Krottendorf und Anschuss Zeil in der Entscheidungskehre. Ein Fehler von Krottendorf zwang die Mannschaft zu hohem Risiko, welches nicht aufging. 7er für Zeil und das zweite Spiel geht auch an die Heimischen.
Das war auch die Vorentscheidung. In Spiel 3 startete Zeil sehr gut und Krottendorf kam nochmals zurück auf 12:10, aber in Kehre 5 und 6 gab sich die Heimmannschaft keine Blöße und stellt so den Aufstieg in das VF des INTERSPORT-Cup 2016 sicher.
In Summe ein verdienter Sieg, der etwas zu eindeutig ausfiel.

In der letzten Begegnung im Achtelfinale des INTERSPORT-Stocksportcup 2016 gab es einen Sieg für ESV Fladnitz/Teichalm gegen ESV Puchegg. Mit einem 7:1 wurden die Puchegger wieder nach Hause geschickt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.