28.05.2017, 17:36 Uhr

Steirische Triathlonmeisterschaften fest in Weizer Hand

Schlagbauer holt Gold (Foto: Gerit Papst)
In unmittelbarer Nähe zum Bezirk Weiz fanden vergangenes Wochenende am Stubenbergsee die Steirischen Landesmeisterschaften auf der Halbironmandistanz statt. Dementsprechend viele Weizer stellten sich darum auch den 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen, welche sich bis zur Ziellinie in den Weg stellten. Und Ende waren es dann auch zwei Athleten aus dem Bezirk, die sich die Goldmedaillen in der Gesamtwertung sicherten: Christoph Schlagbauer aus der Gemeinde Mortantsch holte für den RC TRI RUN ATUS Weiz den Sieg bei den Herren und Gudrun Eggenreich aus Mitterdorf/Raab sicherte sich den Sieg bei den Damen für den USV Gasen.

Bei herrlichem Sonnenschein und warmen Bedingungen bis 23 Grad ging es um 9 Uhr für das internationale Feld in den ca. 21 Grad warmen Stubenbergsee. Etwa 400 Teilnehmer wurden bei den Bewerben gezählt.
Mit Neoprenanzug auf der Haut wurde von Beginn weg ein hohes Tempo geschwommen und der Favorit bei den Herren, Christoph Schlagbauer, konnte sich schon nach der ersten von zwei Runden absetzen - nur der Italiener Massimiliano Crovato konnte dem Tempo von 1:20 Minuten pro 100m (4 Längen im Weizer Freibad) folgen und stieg mit einem Rückstand von nur 15 Sekunden auf Schlagbauer aus dem Wasser. Dritter war zu diesem Zeitpunkt schon mit Respektabstand der Schweizer Stefan Graf. Die Konkurrenten aus Graz auf die Steirische Meisterschaft mussten bereits eine Minute an Rückstand hinnehmen bevor es auf das Rad ging.

Auf zwei Rädern ging es dann zwei Mal über Kaibing, Großpesendorf, Etzersdorf und Anger wieder retour an den Stubenbergsee. Über 1000 Höhenmeter galt es auf dieser hügeligen Runde für die Teilnehmer zu bewältigen. Der Haselbacher Schlagbauer konnte dabei seinen Vorsprung ausbauen und kam mit etwas unter 40km/h Durchschnittsgeschwindigkeit zurück an den so, wo die vielen Zuschauer dann bereits 6 Minuten auf den zweiten im Feld gewartet werden mussten.

Bei den Damen gab Sigrid Antoniuk aus Leibnitz (aufgrund des Vereines nicht bei den Steirischen Meisterschaften gewertet) den Ton an. Hinter ihr folgte Gudrun Eggenreich aus Hohenkogl als Zweite und lag damit bei den Meisterschaften an erster Stelle. Und diese ließ sie sich nicht mehr nehmen und kührte sich zur Steirischen Landesmeisterin auf der der Halbironman Distanz.

Auch bei den Herren gab Christoph Schlagbauer seine klare Führung nicht mehr aus der Hand und holte sich den Gesamtsieg beim Apfelland Triathlon am Stubenbergsee und damit auch die Goldene bei den Steirischen Landesmeisterschaften. Still und heimlich konnte sich aber noch ein Athlet aus dem Bezirk weit nach vorne arbeiten: Christian Weißenbacher vom RC Birkfeld sicherte sich die Bronze Medaille.

Nicht nur in der Gesamtwertung, vor allem auch in den Altersklassen regnete Es Medaillen für den Bezirk:

Gold:
Eggenreich Gudrun (USV Gasen/W24), Schlagbauer Christoph (RC TRI RUN ATUS Weiz/M24), Weißenbacher Christian (RC Birkfeld/M30), Huber Clemens (FC Donald/M65)

Silber:
Pöllabauer Bernd (USV Gasen/M30), Johann Widihofer (SF Fladnitz/M55)




Alle Laufveranstaltungen der Steiermark gibt es auf
www.WOCHEbewegt.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.