07.08.2018, 21:54 Uhr

Wildwiesenturmlauf: Alle schafften es aufs Siegertreppchen…

Das Siegertreppchen.....
Miesenbach Bei Birkfeld: Miesenbach |

Das war der Turmlauf 2018 in Miesenbach

Wolkenbrüche und Gewitter auf der Wildwiese, dem schönsten Genussplatz der Oststeiermark 2017, schufen nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für den heurigen Turmlauf auf die Wildwiesenwarte in Miesenbach. Doch die meisten Starter und Starterinnen harrten unerbittlich aus und so konnte der Turmlauf, wenn auch mit Verspätung, doch noch gestartet werden.
Bereits vor dem Lauf standen einige Fragen im Raum: Hält der Miesenbacher Damen-Rekord von Tina Pötz aus dem Jahr 2017? Schließlich war heuer erstmals Modellathletin Veronika Windisch am Start. Und: Können die Herren die seit 2016 bestehende 20-Sekunden-Schallmauer durchbrechen und die !!19 Sekunden-Marke!! knacken?
Gleich vornweg: Beide Fragen kann man mit einem klaren "Nein" beantworten. Die Zeit von 29,81 Sekunden reicht Veronika Windisch zwar zum Damen-Tagessieg, auf den Rekord von Tina Pötz von 28,83 Sekunden fehlt ihr aber fast eine Sekunde. Bei den Herren hingegen gibt es einen neuen Streckenrekord: Mit 26,46 stellte Stefan Geier eine neue Richtmarke auf.
Der Turmlauf war heuer auf einem sehr hohen sportlichen Niveau, die Teilnehmer schenkten einander keine Zehntelsekunde und forderten sich gegenseitig mit Bestzeiten heraus. Doch auch persönliche Erfolgsgeschichten wurden geschrieben, so nutzte einer der Teilnehmer den Turmlauf, um seine Höhenangst zu überwinden und das gleich noch dazu mit einer Top Zeit.

So viel darf zum Abschluß verraten werden:


Der Termin 2019 steht zwar noch nicht fest, aber den beliebten Bewerb des UFC-Miesenbach wird es wieder geben. Ein großes Dankeschön auch an unsere zahlreichen Unterstützer und Partner wie etwa diesel-sport.com u.v.m.

Über den Sieger 2018: Stefan Geier

2016 holte sich Stefan Geier Sieg und Streckenrekord (21,86) beim Turmlauf, 2017 verlor er beides an den Murtaler Christof Großegger. Was folgte, war der Generalangriff 2018, denn der sportliche Vorauer wollte wieder ganz oben stehen und vor allem den Rekord zurückholen.
Im zivilen Leben Polizist in Wien, ist Stefan Geier privat ein passionierter Mountainbiker. So gewann er heuer z.B. schon die Feuerwehrwertung im Rahmen der Salzkammergut Trophy. Für die 53,5 km lange und mit über 1.500 Höhenmeter gespickte Strecke benötigte er nur 2:38:24 Stunden. Doch für den Turmlauf legte er heuer ein paar extra Laufeinheiten ein, insgesamt war er fünfmal am Turm, um den Start und andere Schlüsselstellen zu trainieren, und es sollte sich tatsächlich bezahlt machen.
Gleich beim seinem ersten Lauf ging alles auf: Mit einer Zeit von nur 20,46 Sekunden legte er erstens eine neue Bestmarke an den Turm und zweitens konnte er den logischen Tagessieg einfahren.

www.ufc-miesenbach.at

www.miesenbach.com



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.