12.06.2018, 14:51 Uhr

Mit dem BFI Bildungszentrum Weiz zum/zur WerkmeisterIn!

Ein Hoch auf sie: Die Werkmeister freuten sich über ihre Zeugnisse und über ihr erlerntes fachliches Wissen. (Foto: bfi Weiz)

Ihr Weg von der Fachkraft zum Werkmeister und vom Mitarbeiter zur Führungskraft beginnt in der bfi-Werkmeisterschule für Berufstätige.

Die Werkmeisterausbildung wird mit einer kommissionellen Prüfung beendet, die aus einer Abschlussarbeit in Projektform und einer mündlichen Prüfung besteht. Die KandidatInnen stellen so unter Beweis, dass sie befähigt sind, das in Theorie und Anwendung erworbene Wissen, optimal in die Praxis umzusetzen.



„Kontinuierliche Aus-und Weiterbildung ist für die Entwicklung unserer Industrieregion unerlässlich, weil die Anforderungen an MitarbeiterInnen und Unternehmen stetig steigen. Es ist für mich eine spannende Aufgabe, als Schulleiter dazu beitragen zu können, die hohe Ausbildungsqualität noch weiter zu verbessern und diese immer wieder an den jeweiligen Stand der Technik und die Bedürfnisse der regionalen Unternehmen anzupassen. Die Herausforderung dabei ist die Lehrinhalte mit den komplexen Aufgabenstellungen der Industrie in Einklang zu bringen", 
so DI Erwald Bergler (Schulleiter bfi –Werkmeisterschule in Weiz)



Die Ausbildung vermittelt fundiertes technisches Fachwissen und fördert die Weiterentwicklung der persönlichen und fachlichen Kompetenz, indem sie eine hochwertige technische Weiterbildung mit Themenbereichen der zukünftigen Führungsaufgaben verbindet.

Das Abschlusszeugnis
gilt für TechnikerInnen als wichtiger Baustein in der persönlichen Karrierelaufbahn und kann auch der erste Schritt in die Selbständigkeit sein.
In vielen Unternehmen ist die Werkmeisterausbildung im Rahmen der Personalentwicklung fix eingeplant. Werkmeisterausbildungen sind am Puls der Zeit und gefragter denn je.

Seit 2005 sorgt das BFI BZ Weiz mit seiner Werkmeisterschule für positive Schlagzeilen.


„Im Unterricht tauscht man sich mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Betrieben aus, lernt von Profis aus der Wirtschaftspraxis und kann schon während der Ausbildung das Gelernte im Betrieb umsetzen, was Vorteile am Arbeitsplatz bringt und sich positiv auf das Arbeitsumfeld auswirkt.
Kostenbewusstsein, vernetztes Denken und wirtschaftliches bzw. lösungsorientiertes Handeln wird von künftigen Führungskräften erwartet und im Unterricht vermittelt bzw. gefördert“,
erläutert Alexandra Sallmutter-Schanner


Die Ausbildung bietet jene Höherqualifikation, die im Berufsleben größere Karrierechancen und mehr Arbeitsplatzsicherheit ermöglicht, da bei der Personalauswahl die jeweilige Qualifikation natürlich eine bedeutende Rolle spielt.“, so Sallmutter-Schanner weiter.


Schon seit längerer Zeit habe ich mich mit dem Gedanken beschäftigt, mich weiterzubilden, um meine berufliche Karriere voranzutreiben. So fasste ich während meiner Ausbildung zum Lean Expert den Entschluss, noch eine zusätzliche Ausbildung zu beginnen. Zur Auswahl standen damals die HTL-Abendschule sowie die bfi-Werkmeisterschule. Aufgrund meiner knappen Zeitressourcen – Beruf, Familie, Freizeit – entschied ich mich für die Werkmeisterschule im bfi-Bildungszentrum Weiz.
Bereits während der Ausbildung wechselte ich in einen neuen Tätigkeitsbereich, in dem ich meine neu erworbenen Kenntnisse sofort einsetzen konnte. 
Johann Reindl, Absolvent bfi-Werkmeisterschule Elektrotechnik




Mein Ziel ist es, in die mittlere Führungsebene zu wechseln.Mit der bfi-Werkmeisterschule habe ich mir dafür die besten Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen. Die bfi-Werkmeisterschule in Weiz passt optimal in mein aktuelles Berufsbild (Lehre zum Werkzeugbautechniker, derzeit Meister Presswerk). Das Erlernte kann ich jeden Tag anwenden. Mit meinen beiden weiteren Zusatzausbildungen zur Sicherheitsvertrauensperson/Sicherheitsfachkraft sowie zum Lehrlingsausbilder runde ich meine Gesamtausbildung hervorragend ab.
Absolvent Nikolaus Doleschall



Die neuen Lehrgänge Maschinenbau-Betriebstechnik Vertiefung in Fertigung und Montage sowie Elektrotechnik starten im Herbst 2018.

Sichern Sie sich Ihren bfi-Frühbucherbonus bis 30.6.2018!

Kostenlose Informationsveranstaltung: 27.06.2018 oder vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin.



bfi-Bildungszentrum Weiz
Franz-Pichler-Straße 28, Weiz
Tel.: 05/7270 DW 3300
E-Mail: weiz@bfi-steiermark.at
Web: www.bfi-stmk.at


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.