02.06.2017, 11:45 Uhr

Preisregen für den Bezirk Weiz

Landwirte aus dem Bezirk Weiz räumten bei der Alpen-Adria-Verkostung in Kärnten ab.

Im Benediktinerstift von St. Paul im Lavantal fand heuer die 23. Alpen-Adria-Verkostung statt. 30 geschulte Juroren verkosteten und bewerteten hier über 1.300 Produkte in den Kategorien Obstweine, Fruchtsäfte, Edelbrände, Liköre sowie Fruchtessige. 292 Betriebe aus allen Teilen Österreichs, aus Deutschland, Slowenien und Italien reichten ihre Produkte ein.

Goldregen

Die größte Vielfalt war bei den Bränden zu finden, die in den Gruppen Kernobst-Brände, Steinobst-Brände, Beerenobst-Brände, fassgelagerte Brände und sonstige Brände verkostet wurden. Nachdem Bernhard und Manuela Pieber aus Anger schon bei der österreichweiten Bewertung in Wieselburg und bei der steirischen Landes-bewertung Auszeichnungen in Gold bekommen hatten, wurden sie auch bei dieser internationalen Bewertung mit Gold für ihren Schneebirnen-Brand ausgezeichnet. Die Schneebirne ist eine alte Sorte ähnlich der Hirschbirne, die mit naturnahen Methoden verarbeitet wird. "Für uns ist es sehr wichtig, bei Bewertungen mitzumachen, damit wir wissen, wo wir mit unserer Qualität bei den Produkten liegen. Wir verarbeiten nur Früchte aus eigenem naturnahen Anbau. Besonders freut es uns, dass die alten traditionellen Sorten wie Schneebirne und Zigarrenbrand Hirschbirne bei der Bewertung so gut abgeschnitten haben", sagt Bernhard Pieper.
Silber gab es für ihren Himbeerlikör sowie für den Zigarrenbrand Marille und den Zigarrenbrand Apfel Cuvée. Diese sind spezielle Brände von Marillen und Äpfeln, die mit 45 Prozent Alkohol im Eichenfass über mehrere Jahre gelagert werden. Rupert Hütter aus St. Ruprecht gewann mit dem Wacholder-Brand "Gin" und dem Apfelbrand "Golden Delicious" die Bronzemedaille.

Erfolg für Pucher

Im Bereich Saft und Apfelwein gab es für Elisabeth und Josef Knaller aus Puch bei Weiz Gold für ihren Apfelwein-Cuvée, Silber für den Apfel-Weichsel-Saft und den Apfelwein "Maschanzker" sowie Bronze für den Apfelwein "Braeburn".
Für die Essigmanufaktur Oswald/Schaffer gab es Silber für den Apfel-Ringlotten-Essig und Bronze für den Apfel-Johannesbeer-Essig.
Markus Weigl aus Gleisdorf bekam in der Kategorie Saft für seinen Pfirsichnektar Silber und für seinen Apfelessig Bronze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.