02.06.2017, 13:36 Uhr

Raiffeisenbank Weiz-Anger lud zur Generalversammlung

Raiffeisenführung: Obm. F. Rosenberger, V-Dir. M. Schaller, Oberr. Joh. Ponsold, die geehrten J. Kleinhappel, Joh. Schaffler und Joh. Schaffler, Bankleiter H. Derler und D. Zaunschirm und Notar A. Starkel. (Foto: Rath (3))
Weiz: Garten der Generationen |

Im vollen Festsaal im Garten der Generationen konnte Obmann Vizebürgermeister Franz Rosenberger und die Geschäftsleitung der Raiffeisenbank Weiz-Anger positiv Bilanz ziehen.

War es 2016 die Baustellensituation Kapruner-Generatorstraße, die für den täglichen Kundenverkehr zu einigen Schwierigkeiten führte, sind es heuer die Arbeiten für das „Face-Lifting“ des Haupthauses in Weiz. Wichtig dabei ist jedoch, den langfristigen Nutzen vor den kurzfristigen Erschwernissen zu sehen. Ein weiterer Schritt um die Zukunftsfähigkeit der Raiffeisenbank Weiz-Anger zu unterstützen, ist es, den bisher ehrenamtlichen Vorstand durch einen hauptberuflichen Vorstand zu ersetzen – dafür gibt es von den Mitgliedern ein klares Bekenntnis. Der Aufsichtsrat wird weiterhin von ehrenamtlichen Eigentümervertretern gebildet.

Jahresabschluss

Einen erfolgreichen Jahresabschluss 2016 legten die beiden Geschäftsleiter Dir. Dieter Zaunschirm und Dir. Hannes Derler der Generalversammlung vor. (siehe Faktenkasten) So konnte im Berichtszeitraum ein Jahresgewinn von EUR 689.324,93 erwirtschaftet werden. Eine besondere Auszeichnung erhielt die Bank beim jährlichen Mitarbeiterwettbewerb der steirischen Raiffeisenbanken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich den 1. Platz im Jugend-Award und den 2. Platz beim Raiffeisen-Award der Gruppe der größten steirischen Raiffeisenbanken gesichert.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ing. Johann Schaffler bedankte sich beim gesamten Team und den Geschäftsleitern für den Einsatz und für die sehr respektabel Entwicklung der Bank. Im Rahmen der Generalversammlung beendet Ing. Hans Schaffler auch seine aktive Zeit als Funktionär, nachdem er seit über 20 Jahren als Funktionär, davon von 2008 bis 2013 als Obmann der Raiffeisenbank Anger-Puch-Koglhof tätig war. Er zeigte sich stolz, dass es durch die Fusion im Jahre 2013 gelungen ist eine sehr starke Regionalbank im Herzen des Bezirkes Weiz zu schaffen.

Neuwahl

Neben der Außerkraftsetzung der bisherigen Satzung und der Annahme einer neuen Satzung im Zusammenhang mit einem hauptamtlichen Vorstand kam es auch zur tourlichen Neuwahl des Aufsichtsrates. Aus Altersgründen scheiden der bisherige AR-Vorsitzende Ing. Johann Schaffler, sein Stellvertreter Dir. Josef Kleinhappl und Johann Schaffler aus dem Aufsichtsrat aus. Für ihre langjährige Arbeit im Sinne Raiffeisens wurden die drei Herren entsprechend gewürdigt und jeweils mit der Raiffeisennadel in Silber ausgezeichnet. Oberrevisor Mag. Johannes Ponhold vom Raiffeisenverband Steiermark trug die Kurzfassung des Revisionsberichtes vor und würdigte die korrekte Abwicklung der Bankgeschäfte der Raiffeisenbank.

Auch die Grußworte von Generaldirektor MMag. Martin Schaller von der Raiffeisen-Landesbank Steiermark waren voll des Lobes für die Raiffeisenbank Weiz-Anger, die vorlebt, wie eine Bank auf einer gesicherten Basis in herausfordernden Zeiten zu führen ist. Den Abschluss der Generalversammlung bildete ein interessanter Vortrag von Notar Dr. Alexander Starkel zum Thema „Richtig Erben und Vererben“. WERBUNG Obmann Franz Rosenberger eröffnete die Generalversammlung und freute sich über das große Interesse. Dir. Dieter Zaunschirm Ich freue mich über das große Interesse an unserer alljährlichen Generalversammlung. Notar Alexander Starkel Das Erbrecht neu hat einige Änderungen, die man auf alle Fälle wissen sollte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.