Baustart für 26 neue Eigentumswohnungen mit einzigartigem Mobilitätskonzept in Wels

Mit dem offiziellen Spatenstich ist jetzt der Baustart zum Wohnbauprojekt Hygge am Weidenweg in Wels erfolgt. Mit dem innovativen und österreichweit einzigartigen Neubauprojekt „Hygge“ setzt Trio aus Thalheim neue Maßstäbe im Bereich der E-Mobilität bei Wohnanlagen. Im Rahmen des Projekts werden 26 moderne Eigentumswohnungen in Holzbauweise mit großzügigem Außenbereich errichtet. Die zwischen 50 m² und 95 m² großen Wohnungen werden mit einer Bauzeit von 12 Monaten bis Ende 2020 fertig gestellt. Einzigartig macht das Wohnbauprojekt das zugrunde liegende E-Mobilitätskonzept: Ein E-Carsharing, neuartige E-Lastenbikes und E-Roller nach dänischem Vorbild für alle Bewohner der neuen Wohnanlage sowie eine großzügige Außengestaltung der Anlage, die eine Radbenutzung bis zur eigenen Haustür samt speziellem Abstellplatz in der Wohnung ermöglicht. 

Die Wohnqualität gewinnt bei Neubauvorhaben immer mehr an Bedeutung. Inspiriert wurden die Experten von Trio bei der neuen Anlage von Wohnbauprojekten in Skandinavien. Hygge kommt aus dem Dänischen und steht für Wohlbefinden, Geborgenheit und die nordische Art des Lebens und Wohnens. Dieses einzigartige Wohngefühl beginnt bereits im Eingangsbereich der Anlage mit Kommunikationszonen, setzt sich in den großzügigen Laubengängen fort und findet sich in den hellen und klar zugeschnittenen Räumen und Freiflächen wieder.

Mit „Hygge - Gutes Leben“ im Welser Stadtteil Lichtenegg wird ein Meilenstein im Bereich der E-Mobilität gesetzt. Spezielle E-Lastenfahrräder, wie sie in Skandinavien Verwendung sind, werden allen Wohnungseigentümern im Rahmen eines E-Bike-Sharing zur Verfügung gestellt. Diese E-Bikes verfügen über eine Ladefläche, die den Transport von Kindern oder größeren Einkäufen ermöglicht. Außerdem wird gemeinsam mit Wels Strom bei der neuen Wohnanlage ein E-Car zur Verfügung gestellt. Auch E-Roller sind geplant.

Durch großzügige Fahrwege in der Wohnanlage ist es problemlos möglich, auch in den Obergeschossen mit dem Fahrrad bis vor die Wohnungstüre zu fahren und es im speziell gestalteten Eingangsbereich sicher zu verwahren. „Welcher Fahrradbesitzer kennt das nicht: Das teure Rennrad oder Mountainbike wird im Gemeinschaftskeller abgestellt und muss zusätzlich versperrt werden, was die Nutzung des Rades verkompliziert. Hier gehen wir mit Hygge neue Wege“, so die Geschäftsführer Wolfgang Mairhofer und Knut Drugowitsch. Beim zukunftsweisenden Modell werden die E-Lastenräder samt notwendiger Ladestation angekauft und gehen ins Eigentum der Wohnungseigentümer über. Die Registrierung zur Nutzung erfolgt auf einfache Art und Weise online. Die regelmäßige Wartung erfolgt über die Hausverwaltung.

PKW-Abstellplätze werden eingespart und die Errichtungs- und Anschaffungskosten für Wohnungskäufer verringern sich. Die Einsparung von Stellplätzen macht eine höherwertige Architektur mit weniger Asphaltflächen möglich. Außerdem erfährt eine Immobilie mit diesem Angebot eine Wertsteigerung, weil man damit schon heute an die Zukunft denkt und derartige Wohnungen aller Voraussicht nach verstärkt nachgefragt werden. Somit sind die Wohnungen, die eine Größe von 50 bis 95 m² haben werden, nicht nur als leistbares Mietangebot attraktiv, sondern bieten auch für Anleger ein interessantes Investment.

Bildtext: Spatenstich bei Hygge: DI Hans-Christian Obermayr (Obermayr Holzkonstruktionen), Investor Günter Brucker, Stadtrat Peter Lehner, Bürgermeister Andreas Rabl, Wolfgang Mairhofer (Trio Development), Joris van Wanroij (SvW Architekten), Lothar Müller von Wels Strom, Knut Drugowitsch (Trio Development) und Karl Svoboda von den SvW Architekten (v. li. n.re.)

Autor:

Robert Wier aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.