Am 30. Jänner
Klanggeschichte „Frau Holle“ im Theater Kornspeicher

Frau Holle im Kornspeicher Wels.
  • Frau Holle im Kornspeicher Wels.
  • Foto: Theater Kornspeicher
  • hochgeladen von Nadine Jakaubek

Der altbekannte Märchensonntag im Theater Kornspeicher darf auch im neuen Jahr nicht fehlen. Los geht es mit „Frau Holle“.

WELS. So macht den Anfang die Klanggeschichte „Frau Holle“ erzählt von Elisabeth „Lisa“ Wagner aus ihrem Buch „Im klingenden Märchenwald“. Dabei lädt sie natürlich wie immer tatkräftig zum Mitmachen ein. Zusätzlich wird auch das Verständnis für Musik und musikalische Rhythmen bei den Kindern geweckt. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 30. Jänner, um 16 Uhr im Theater Kornspeicher statt.

Förderung von Selbstbewusstsein

Kinder lieben Geschichten und Märchen. Sie identifizieren sich mit den Gestalten, leben ihren Hang zu Magie und „fremden Welten“ aus und sind gefesselt von den menschlichen Konflikten in den alten Geschichten. Aber Märchen fördern auch aktiv. Kinder können Sozialverhalten, Selbstbewusstsein und Kreativität aus den fantastischen Geschichten lernen und die kindliche Fantasie und Vorstellungskraft wird gestärkt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen