Welserin stellt bei Biennale di Venezia aus

Christine Bauer mit ihrem – ebenfalls bei der Biennale di Venezia vertretenen – Künstlerkollegen Herbert Egger aus Peuerbach.
  • Christine Bauer mit ihrem – ebenfalls bei der Biennale di Venezia vertretenen – Künstlerkollegen Herbert Egger aus Peuerbach.
  • Foto: Doris Schulz
  • hochgeladen von Nina Leitner

BEZIRK. Am 17. Mai eröffnet in Venedig zum 57. Mal die renommierte, internationale Kunstausstellung Biennale di Venezia, mit dabei ist auch die gebürtige Welserin Christine Bauer. Eine Auswahl ihrer Werke ist bis 26. November im Palazzo Mora zu sehen. Die 1951 geborene Künstlerin arbeitet mit verschiedenfarbigen Erden aus aller Herren Länder und erschafft daraus Bilder und Skulpturen. Sie hat neben Österreich bereits in Italien, Tschechien, Deutschland, Australien, Japan und im Iran ausgestellt.
Ihrer Geburtsstadt Wels ist Bauer auf vielfältige Weise verbunden geblieben. Sie ist Mitglied der Künstlergilde Wels, hat ihr Atelier seit 2014 in der Maria-Theresia-Straße in der ehemaligen Fritsch-Mühle, stellt immer wieder in Welser Galerien aus und hat sich unter anderem an der Landesausstellung "Zeit" 2000 im ehemaligen Minoritenkloster beteiligt.

Autor:

Nina Leitner aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.