Wenn Gärten zum politischen Raum werden

MARCHTRENK. Vier Gärten und Gartenbesitzer und ihr Herrschaftsstil, ihre Regierungsformen und -praktiken sollen im Rahmen des Projekts beim Festival der Regionen in Kurzfilmen porträtiert werden. Die Gärten werden dabei als Mikrostaaten betrachtet, mit eigenem Grenzregime, Asylpolitik, Regeln für das Zusammenleben von menschlichen und nicht menschlichen Lebewesen und dem entsprechenden Umgang mit „ungebetenen Gästen“.
Als Grundlage der Filmporträts wurde vergangene Woche ein von Club Real entwickeltes Gartenverfassungsspiel gespielt. Gemeinsam mit Marchtrenker Gartenbesitzern wurden die Herrschaftsformen für ihre Gärten festgelegt. Die Gartenbesitzer konnten die Rolle des Königs, Fürsten, Kanzlers, Diktators oder „Gleiche unter Gleichen“ wählen. In spielerischen Gesprächsrunden standen die frischgebackenen Gartenoberhäupter den von Club Real verkörperten Gartenbewohnern wie etwa der Karotte, dem Gartenschläfer oder der indischen Laufente gegenüber. Viele Fragen stellten sich und mussten ausverhandelt werden: Wer lebt im Garten? Wer trifft Entscheidungen im Garten und wie und von wem werden sie ausgeführt? Gibt es eine Gartenordnung, ein Gartenrecht? Was ist erlaubt/verboten/verpflichtend?
Ziel des Projekts „Gartenpolitik“ ist der Bewusstseinsprozess, einen Garten als politischen Raum zu begreifen. Beim Festival der Regionen werden Club Real und die Gartenbewohner die Gründung der „Gartenstaaten“ mit eigener Verfassung feierlich begehen. Verfassungen und Kurzfilme werden zwischen 30. Juni und 9. Juli im Festivalzentrum des Festivals der Regionen in Marchtrenk präsentiert.

Autor:

Nina Leitner aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.