Rheuma: Eine Krankheit mit vielen Gesichtern

WELS (ah). Ziehende oder reißende Schmerzen in den Gelenken, Knochen oder Muskeln, steife Finger am Morgen oder stechende Schmerzen im Bewegungsapparat – Rheuma hat viele Geischter und zeigt sich in verschiedensten Beschwerdebildern. Es ist nicht nur eine Erkrankung, die ältere Menschen betrifft, selbst junge Menschen und sogar Kleinkinder können daran erkranken. Bis zu 400 unterschiedliche Formen und Ausprägungen des Stütz- und Bewegungsapparates und des Immunsystems zählen zu den „Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises“. Tendenz in den vergangenen Jahren steigend. „Die Symptome sind bei den verschiedenen Erkrankungen zum Teil völlig unterschiedlich. Häufig treten Schmerzen von Gelenken und Muskeln und Schwellungen von Gelenken auf. Man bemerkt häufig Morgensteifigkeit und vermehrte Müdigkeit“, erklärt Wolfgang Kranewitter, Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin I am Klinikum Wels-Grieskirchen. Sollten die Gelenksschwellungen oder –schmerzen ohne vorherige Verletzung über mehrere Wochen bestehen, sollten Betroffene den Hausarzt aufsuchen. Dieser kann die eher häufigen degenerativen Erkrankungen, sogenannte Arthrose, und Gicht von den eher seltenen entzündlichen-rheumatischen Erkrankungen, den Autoimmunerkrankungen, unterscheiden. Besteht der begründete Verdacht auf eine entzündlich-rheumatische Erkrankung wird in der Rheumaambulanz des Klinikums die Einleitung und Therapieüberwachung von Basistherapien inklusive der biotechnologisch hergestellten Präparaten „Biologika“ und neuen oral selektiven Präparaten angeboten. „Es gibt gelegentlich spontane Heilungen. Überwiegend verlaufen die Erkrankungen chronisch und können durch eine entsprechende Therapie gemildert werden“, so Kranewitter. Teilweise können Patienten mit der richtigen Behandlung sogar beschwerdefrei leben. Wichtig ist eine frühe Diagnose: „Bei einigen Erkrankungen kann durch eine rasche Therapie der Krankheitsverlauf wesentlich beeinflusst und Schäden an den Gelenken verhindert werden“, weiß der Mediziner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen