Kurzsichtigkeit, Optiker Gmeiner
Volkskrankheit Kinder-Kurzsichtigkeit

Optikermeister Klaus Gmeiner rät zur raschen Behandlung von Kurzsichtigkeit bei Kinder.
3Bilder
  • Optikermeister Klaus Gmeiner rät zur raschen Behandlung von Kurzsichtigkeit bei Kinder.
  • Foto: Optiker Klaus Gmeiner
  • hochgeladen von Peter Hacker

Unsere Kinder werden immer kurzsichtiger. Aktuell spricht Optikermeister Klaus Gmeiner aus Wels von nahezu einem Drittel aller Kinder, die bereits kurzsichtig sind. Internationale Studien besagen, dass bis 2040 annähernd jedes zweite Kind von Kurzsichtigkeit betroffen sein wird.

WELS. Worin liegen die Ursachen:

Zunächst einmal vorweg: Wenn Elternteile kurzsichtig sind ist auch das erbliche Risiko für Kinder um bis zu 6 x höher als bei anderen Kindern.

• Zu wenig Zeit im Freien (Tageslicht):
Kinder die weniger als eineinhalb Stunden täglich im Freien verbringen haben ein bis zu 3 x höheres Risiko davon betroffen zu sein.

• Zuviel Naharbeit (80cm und näher): PC und/oder Smartphone:
Mehr als 3 Stunden pro Tag sind ebenfalls eine ernstzunehmender Risikofaktor.

Entsteht die Sehschwäche schon bis zum siebten Lebensjahr ist mit einer fast siebenfachen Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass sich daraus eine starke Kurzsichtigkeit entwickeln kann.

Auch die Gefahr andere Augenerkrankungen als Folge der Kurzsichtigkeit zu bekommen erhöht sich dramatisch (Werte immer bezogen auf Normalsichtige):

Grüner Star: bis zu 3 x höher
Grauer Star: bis zu 5 x höher
Netzhautablösungen: bis zu 44 x höher
Makuladengeneration: bis zu 126 x höher

Was kann man gegen ein Fortschreiten der Kurzsichtigkeit unternehmen:

• Orthokeratologie:
Verwendung von besonders harten Kontaktlinsen, die nur über Nacht getragen werden.
„Man schläft sich die Kurzsichtigkeit weg“, hält Optiker Klaus Gmeiner diese Herangehensweise für besonders Vorteilhaft.

• Kontaktlinsen mit peripherem Defokus:
Alternativ ist das Tragen von besonders weichen Kontaktlinsen, die dann nur tagsüber verwendet werden.

• In einer Testphase sind Augentropfen, die derzeit nur der Augenarzt verschreiben darf, da aktuell noch keine generelle Zulassung dafür vorhanden ist.

Klaus Gmeiner empfiehl jedenfalls, sofort bei Erkennen einer Kurzsichtigkeit den Arzt oder Optikermeister aufzusuchen. "Je früher man Maßnahmen gegen Kurzsichtigkeit einleitet, desto geringer die Auswirkungen im Alter".

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen