Drogenproblematik diskutiert

Peers der HAK 1 Wels bei der Familien- und Drogenberatungsstelle Circle
2Bilder
  • Peers der HAK 1 Wels bei der Familien- und Drogenberatungsstelle Circle
  • hochgeladen von HAK 1 Wels

Die Peers der HAK 1 Wels thematisierten die Drogenproblematik im Rahmen eines Workshops bei der Familien- und Drogenberatungsstelle Circle, einer Einrichtung der Stadt Wels. Peers sind besonders ausgebildete Jugendliche, die im Konfliktfall zwischen Schulkolleginnen und –kollegen vermitteln.

Franz Schiermayr, studierter Sozialarbeiter und Psychotherapeut, Experte in Sachen Drogen und langjähriger Berater begleitete die Jugendlichen.
Nicht nur illegale Substanzen, sondern auch legalisierte wie Nikotin, Alkohol oder Tabletten diskutierten die Jugendlichen. Schockiert waren die Schülerinnen und Schüler über die unglaublichen 14.000 Todesfälle pro Jahr in Österreich, die aufs Rauchen zurückzuführen sind, und über die 8.000 Toten in Folge von Alkoholmissbrauch, da in der medialen Berichterstattung die etwa 140 Drogentoten pro Jahr in Relation dazu viel häufiger vorkommen.

Für die Schule steht das Thema Rauchen im Mittelpunkt. Österreich hat im gesamten OECD-Raum das jüngste Einstiegsalter. Der Besuch beim Circle hat den Peers der HAK 1 Wels Mut gemacht, couragiert gegen das Rauchen aufzutreten.
Angeregt durch viele rechtliche Neuigkeiten und nützliche Tipps wurde den Peers klar, dass in Bezug auf Drogen alle Verantwortung tragen: Erwachsene wie Jugendliche, Eltern, Pädagoginnen- und Pädagogen, Peers und auch die Politik

Peers der HAK 1 Wels bei der Familien- und Drogenberatungsstelle Circle
Peers der HAK 1 Wels diskutieren die Drogenproblematik
Autor:

HAK 1 Wels aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.