Freiheitliche Wirtschaft
Sommerempfang in der Burg Wels

(v.l.n.r.): FW-Bezirksobfrau-Stv. Thorsten Aspetzberger, FW-Bezirksobfrau-Stv. Manfred Wiesinger, Gemeinderätin Olivera Stojanovic BSc, FW-Bezirksobfrau Vzbgm. Christa Raggl- Mühlberger, Geschäftsführende FW-Landesobmann Michael Fürtbauer und Gemeinderat Heinrich Taitl.
  • (v.l.n.r.): FW-Bezirksobfrau-Stv. Thorsten Aspetzberger, FW-Bezirksobfrau-Stv. Manfred Wiesinger, Gemeinderätin Olivera Stojanovic BSc, FW-Bezirksobfrau Vzbgm. Christa Raggl- Mühlberger, Geschäftsführende FW-Landesobmann Michael Fürtbauer und Gemeinderat Heinrich Taitl.
  • Foto: FW
  • hochgeladen von Mario Born

WELS. Der diesjährige Sommerempfang der Freiheitlichen Wirtschaft (FW) Wels Stadt/Land fand auf Einladung von FW-Bezirksobfrau Christa Raggl-Mühlberger in der Burg Wels statt. Aus gegebenem Anlass wurden die Besucher durch die Sonderausstellung zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian I. geführt.
Die zahlreich erschienenen Mitglieder und Funktionäre waren begeistert von der Führung durch die historische Ausstellung. Während der einstündigen Führung wurden viele Einblicke in das Leben von Maximilian I. gewährt. Interessant fanden die Besucher vor allem, dass der Kaiser in Wels sehr viele Spuren hinterlassen hat und die Stadt zur Blüte führte.
Beim anschließenden Imbiss fand der Abend bei netten Gesprächen einen gemütlichen Ausklang.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen