500 Gäste beim Christophorus-Sonntag

Bischof Manfred Scheuer nahm mit zwei Kongolesen die Fahrzeugsegnung vor.
3Bilder
  • Bischof Manfred Scheuer nahm mit zwei Kongolesen die Fahrzeugsegnung vor.
  • Foto: MIVA Austria
  • hochgeladen von David Hollig

STADL-PAURA. Der Christophorus-Sonntag der MIVA zog rund 500 Besucher an. Damit feierte die MIVA Austria traditionellerweise den Höhepunkt der Christophorus-Aktion vor dem Christophorus-Haus. Es wurde ein Festgottesdienst mit Gästen aus aller Welt gefeiert. Im Anschluss an die Messe wurde eine eigens gestaltete Kinderfahrzeugsegnung abgehalten. Ebenso wurden die Fahrzeuge der "großen Besucher" gesegnet, dieses Jahr von Diözesan- und zugleich MIVA-Bischof Manfred Scheuer und zwei Bischöfen aus der Demokratischen Republik Kongo. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es den Frühschoppen bei Grillerei und Blasmusik. Auch die Kinder kamen bei Autobasteln, Feuerwehrzielspritzen, Kinderschminken und Hüpfburg voll und ganz auf ihre Rechnung. Die MIVA ist ein Hilfswerk der katholischen Kirche und finanziert durch Spenden Transportmittel aller Art für den Einsatz in Mission und Entwicklungshilfe. Ihre größte und bekannteste Spendenaktion ist die Christophorus-Aktion, die jedes Jahr im Juli unter dem Motto "Einen Zehntelcent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto" durchgeführt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen