Arbeiter stürzte vier Meter in die Tiefe

Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde der 46-Jährige ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.
  • Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde der 46-Jährige ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.
  • Foto: BezirksRundschau/Auer
  • hochgeladen von Philip Herzog

PICHL. Mit vier gebrochenen Rippen und gebrochenem Brustbein wurde am 7. November ein 46-Jähriger aus Aurolzmünster nach einem Arbeitsunfall in Pichl nach Versorgung durch den Notarzt ins Klinikum Wels eingeliefert. Der Arbeiter stand in einer neuerrichteten Halle auf einem gesicherten Gerüst in vier Metern Höhe. Als er bei der Montage einer Metallstiege um 10.32 Uhr ein Verbindungsstück zwischen zwei Metallteilen einrichten wollte, rutschte er ab und stürzte zwischen den Sicherungsstangen des Gerüstes auf den Hallenboden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen