Marchtrenker Volksschüler übten Busfahren
Auva-Schulbustraining in Theorie und Praxis

Die 1a-Klasse lernte mit Klassenlehrerin Ingrid Kunz und Auva-Mitarbeitern die Gefahren beim Schulbusfahren kennen.
  • Die 1a-Klasse lernte mit Klassenlehrerin Ingrid Kunz und Auva-Mitarbeitern die Gefahren beim Schulbusfahren kennen.
  • Foto: VS 1 Marchtrenk
  • hochgeladen von Margret Rohn

MARCHTRENK. Ein Schulbustraining der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (Auva) fand für die Schüler der ersten Klassen in der Volksschule 1 statt. Pädagogen und Auva-Mitarbeiter vermittelten alle wesentlichen Gefahren, die sich auf dem Weg von, zur und bei der Haltestelle sowie bei der Benutzung des Busses ergeben, im Turnsaal mit spielerischen Übungen, Gesprächsrunden und Arbeitsmaterialien. Auch an der Haltestelle und im Bus wurden die richtigen Verhaltensweisen geübt und Bremsproben im Bus oder das Überfahren einer Dummy-Puppe im Haltestellenbereich gezeigt.

Autor:

Margret Rohn aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.