Aktion "Lernen fürs Leben"
Bei uns "Damma wos Gscheid's"

Die Schüler haben in ihrem ersten Film unter anderem eine Bio-Landwirtin befragt, wie sie mit Nachhaltigkeit und Mobilität zum Klimaschutz beiträgt.
3Bilder
  • Die Schüler haben in ihrem ersten Film unter anderem eine Bio-Landwirtin befragt, wie sie mit Nachhaltigkeit und Mobilität zum Klimaschutz beiträgt.
  • Foto: NMS Steinerkirchen
  • hochgeladen von Margret Rohn

Die BezirksRundschau sucht Top-Leistungen aus den Schulen – erste Projekte wurden bereits eingereicht.

WELS & WELS-LAND. Die BezirksRundschau will mit der Aktion "Lernen fürs Leben" die Leistungen von Lehrern und Schülern ins Bewusstsein rücken. Die besten Schulprojekte der Region Wels & Wels-Land und im ganzen Land werden dazu gesucht.
Im Vorjahr errang das Integrative Schulzentrum Dr.-Schärf-Schule Wels mit dem Projekt "Zirkus macht Schule" den Bezirkssieg.
Wolfgang Wurm, Lehrer an der Neuen Mittelschule (NMS) Steinerkirchen an der Traun, hat zur Aktion "Lernen fürs Leben" gleich zwei Projekte zum Thema "Damma wos Gscheid's" eingereicht. Mit Unterstützung des Medien Kultur Hauses Wels, des Klimabündnisses OÖ und der Leaderregion Wels-Land waren 14-jährige Schüler mit Fahrrädern und Filmausrüstung in der Gemeinde unterwegs. Herausgekommen sind zwei Filme zum Thema Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Mobilität. Im ersten Kurzfilm zeigen 21 Schüler der 4b Klasse in knapp 20 Minuten, was ihre Lehrer, der Spar-Markt im Ort, eine Bio-Landwirtin, ein Schweinezuchtbetrieb und das Benediktinerkloster zu diesen Themen beitragen. Seit 20. Dezember 2017 auf YouTube veröffentlicht, wurde dieser bisher rund 680 Mal aufgerufen.

"Min Radl in'd Schui" ist das zweite Werk, das zwölf Schüler der 4a Klasse als knapp fünf minütigen Werbespot gefilmt haben. Seit der Veröffentlichung auf YouTube am 10. Juli 2018 wurde dieser rund 140 Mal aufgerufen. "Die zwei Filme greifen Themen des Alltags auf. Man braucht nur die täglichen Nachrichten verfolgen. Draufschauen und darüber reden ist meine pädagogische Devise", erklärt Wolfang Wurm, wie er seine Schüler zu diesen Projekten motiviert hat.

"Lernen fürs Leben" wird von mehreren Partnern unterstützt. „Im Bildungsbereich geht es vor allem darum, die Schüler fit für morgen zu machen“, sagt Bildungslandesrätin Christine Haberlander. Für Axel Greiner, OÖ-Präsident der Industriellenvereinigung, ist der Lerneffekt am größten, „wenn die Kinder mit Begeisterung lernen“. Auch WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer bestätigt: „Je früher Jugendliche mit der Praxis in Kontakt kommen, umso schneller lernen sie“.

Tolle Preise für die Sieger

Im Raiffeisen-Forum in Linz findet am 29. November 2018 die große Abschlussgala mit den Bezirks- und Landessiegern statt. Alle Preisträger erhalten eine Trophäe und eine Urkunde. Zudem gibt es Sachpreise um mehr als 20.000 Euro zu gewinnen.
Ein Sonderpreis wird für außergewöhnliche pädagogische Arbeit in Kindergärten im Rahmen von Projekten und Aktionen überreicht.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen