Update: Holzhütte in Flammen
Brandstiftung bei einer Schule

Am 16. Juni, kurz nach 4 Uhr in der Früh, meldete sich ein jugendlicher Welser beim Notruf der Polizei und gab an, dass er die Schule angezündet hätte.

WELS (red). Bei der Einvernahme sagte er aus, dass er den Brand wegen Problemen mit den Lehrern und der Direktorin gelegt hat. Das Feuer entfachte er, indem er einen Polster aus der Holzhütte angezündet hat. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 15-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.


Beitrag vom 15. Juni 2019:


Am 15, Juni, gegen 21.40 Uhr, setzten bislang unbekannte Täter eine Holzhütte,  die im Bereich der westlichen Eingangstür eines Welser Schulgebäudes stand und an den Turnsaal angrenzte, in Brand.

WELS (red). Die Holzhütte stand beim Eintreffen der Polizei in Vollbrand und die Flammen griffen bereits auf das Dach des Turnsaals über.

Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen