Mund-Nasen-Schutz
Corona-Maßnahmen am Welser Wochenmarkt

Bürgermeister Andreas Rabl und Stadtrat Peter Lehner appellieren Masken zu tragen, um damit Leben zu schützen.
  • Bürgermeister Andreas Rabl und Stadtrat Peter Lehner appellieren Masken zu tragen, um damit Leben zu schützen.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Die Bundesregierung hat zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus eine weitere Maßnahme erlassen: Künftig muss beim Einkauf von Lebensmitteln oder Dingen des alltäglichen Bedarfs verpflichtend ein Nasen-Mund-Schutz getragen werden.

WELS. Die Schutzmasken-Pflicht betrifft alle Supermärkte, Drogerien und Drogeriemärkte ab einer Verkaufsfläche von 400 Quadratmetern. Zusätzlich sollen die Märkte eine Kundenanzahl festlegen, die sich gleichzeitig im Supermarkt aufhalten darf, um den vorgeschriebenen Ein-Meter-Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Die Verteilung der Schutzmasken erfolgt kostenlos vor den Drogerie- und Supermärkten. Der Erlass für die Maskenpflicht gilt ab Montag, 6. April.

Sicher am Wochenmarkt unterwegs

Auch wenn der Erlass die Wochenmärkte in Österreich nicht explizit erfasst, hat sich die Stadt Wels dazu entschlossen, die Schutzmaskenpflicht auch für die Welser Wochenmärkte zu empfehlen. Wichtig ist: Eine Maske ersetzt nicht die Ein-Meter-Abstandsregel. Sie sollen vor allem die Weiterverbreitung des Virus durch die Luft eindämmen und damit eine Ausbreitung verringern. „Nützen Sie die Masken und schützen Sie damit Leben. Jeder, der eine Maske trägt, verringert das Risiko, andere Menschen mit Corona zu infizieren", betont Bürgermeister Andreas Rabl.

Als Mund-Nasen-Schutz gelten auch Schals, Tücher oder selbstgenähte Masken.
„Der Welser Wochenmarkt soll durch besondere Vorsichtsmaßnahmen weiterhin die regionale Versorgung sicherstellen“, so Stadtrat Peter Lehner abschließend.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen