Die Retter Messe wurde eröffnet

34Bilder

Die Messe "Retter Wels", die heuer ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, hat zum Ziel, dass sich Einsatzorganisationen und Sicherheitsdienste umfassend präsentieren können. Zudem wird die Retter-Messe erstmals mit der Fachmesse für Arbeitssicherheit kombiniert und wird somit zur neuen Plattform für alle Anbieter und Entscheider am Sicherheitssektor in Österreich.

Auch dieses Jahr verspricht das Rahmenprogramm der Retter Action und Spannung. In den spektakulären Live-Vorführungen der Blaulichtorganisationen am Sonntag, 7. Oktober wird gezeigt, was sie tagtäglich bei Unfällen und in Notsituationen leisten! Der Messebesuch als echtes Erlebnis für alle, die gerne wissen möchten, wie ein Feuerwehr- oder Rettungsauto ausgestattet ist.

In lebendig gestalteten Ausstellungen und Vorführungen zeigt die Feuerwehr Wels, wie breit gefächert die Arbeit dieser Organisation heute ist. Zudem finden Vorführungen einer Höhenrettung statt – ein spektakulärer Beweis für die Kompetenz und den hohen Ausbildungsgrad der österreichischen Feuerwehren. Abgerundet wird die Präsentation der Feuerwehr durch Vorträge über das neue Fachkonzept, Brandschutzbedarfs- und Entwicklungspläne sowie zielgruppenorientierte Ausbildung.
Unter dem Motto „Wie die Feuerwehren mobil wurden“ wird heuer die Feuerwehrgeschichte erlebbar und werden die verschiedensten Feuerwehrfahrzeugen gezeigt. Mit Handzug oder pferdegezogene Geräte, die ersten Elektrofahrzeuge, die ersten Benzin- und Dieselfahrzeuge bis hin zum modernen gasbetriebenen und elektrisch betriebenen Fahrzeug – die Feuerwehrgeschichte wird heuer auf der Retter erlebbar.

Firefighter Challenge – Österreichs härtester Feuerwehrmann

Seit 20 Jahren sorgt die „Firefighter Challenge“ in den USA für spannende und publikumswirksame Wettkämpfe – nun wird dieses Spektakel auch nach Österreich kommen. Am Samstag, 6. Oktober findet die erste „Austrian Firefighter Challenge“, präsentiert von Hauptlöschmeister und Feuerwehrweltmeister Herbert Krenn, statt. Dieser Wettkampf, der sicherlich zu den härtesten der Welt zählt, verlangt auf sehr anspruchsvollen Stationen nicht nur körperlich, sondern auch geistig den Feuerwehrmännern alles ab. Die Siegerehrung findet am Samstag, 6. Oktober um 17.00 Uhr im Block B statt. Infos und Anmeldung unter www.firegames.at

Bei den Live-Vorführungen der Österreichischen Rettungshundebrigade wird von den Hundeführern gezeigt, was ein Rettungshund alles können muss. Die außergewöhnlichen Fähigkeiten, die Kraft und die Treue des Suchhundes müssen lange trainiert werden, um als eingeschworenes Team in jeder Situation Hilfe leisten zu können. Im Rahmen dieser atemberaubenden Vorführungen am Sonntag, 7. Oktober, um 10 und 15 Uhr zeigen die vierbeinigen Retter ihr Können im Freigelände.

Eine besondere Einsatzdemonstration bietet die OÖ Wasser-Rettung. Die Lage des Messegeländes an der Traun ist optimal für die Vorführung einer spektakulären Rettungsaktion aus dem Fluss, am Sonntag, 7. Oktober, um 12 Uhr. Die Experten zeigen dabei, wie gefährlich das Element Wasser werden kann – und wie effektiv die gut ausgebildeten Spezialisten Gefahren eingrenzen und Menschenleben retten können.

Weitere Highlights: das Bundesheer baut eine Pionierbrücke über den Messeteich, große und kleine Messebesucher können den Transporthubschrauber Agusta Bell 212 hautnah erleben und erkunden. Für die Bergung und Rettung von verunfallten oder sonst in Not geratenen Personen ist die OÖ Bergrettung zuständig. Jugendliche und Junggebliebene haben die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit auf der Kletterwand direkt auf der Messe zu testen.

Neben den Hauptorganisationen sind unter anderem das Rote Kreuz, die Höhlenrettung und die Landespolizeidirektion vertreten.

"In Oberösterreich sind mehr als doppelt so viele Menschen ehrenamtlich tätig als im EU-Schnitt. Oberösterreich darf sich daher mit Recht als eine absolute 'Hochburg' des Ehrenamts bezeichnen", erklärte heute Landeshauptmann Josef Pühringer bei der Eröffnung "Retter Wels – die Fachmesse für Sicherheit und Einsatzorgani­sationen". Laut einer EU-Studie üben etwa 94 Millionen Menschen europaweit eine ehrenamtliche Tätigkeit aus. Das entspricht einem Prozentsatz von rund 22 bis 23 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Österreich ist mit ca. drei Millionen Ehrenamtlichen gemeinsam mit Schweden, den Niederlanden und Großbritannien im Spitzenfeld. "In Oberösterreich ist dagegen fast jeder Zweite ehrenamtlich in einem Verein tätig. Mit exakt 48,8 Prozent liegen wir auch im Bundesländervergleich an der Spitze vor Tirol und Niederösterreich. Mit diesen 48,8 Prozent haben wir in Oberösterreich einen mehr als doppelt so hohen Anteil an Ehrenamtlichen als der EU-Schnitt", sagte Pühringer.

Autor:

Mario Zeko aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.