Einbruch in Wohnwagen: Täter suchte einen Schlafplatz

Der Schweizer gab an, auf der Suche nach einem Schlafplatz in den Wohnwagen eingebrochen zu sein.
  • Der Schweizer gab an, auf der Suche nach einem Schlafplatz in den Wohnwagen eingebrochen zu sein.
  • Foto: lunamarina/panthermedia.net
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Ein 33-Jähriger aus Wels verständigte per Notruf die Polizei und teilte mit, dass in seinem im Messegelände stehenden Wohnwagen eingebrochen wurde und der Täter soeben geflüchtet war. Die Fahndung wurde gemeinsam mit der Streife Innenstadt 1 durchgeführt. Das Opfer, das dem Täter folgte, gab zwischenzeitlich immer wieder den Polizisten den aktuellen Standort durch. Der Einbrecher, ein 26-jährige Schweizer, konnte schließlich von der Streife Innenstadt 1 angehalten werden. Wie die Polizei berichtet, gab der 26-Jährige im Zuge der Vernehmung zu, in den Wohnwagen eingebrochen zu sein um dort zu nächtigen. Er sei auf der Rückreise in die Schweiz und habe nur mehr wenig Geld bei sich und könne sich kein Nächtigungsquartier leisten. Zudem habe er aus Geldmangel gebettelt und sei schwarz mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Der Schweizer wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen