Aktion der Jungen Linken
Gemeindebauten auf Lokalbahnhof

Max Friedl (28) und Nora Einwaller (18) wollen Gemeindebauten gegen die Klimakatastrophe
  • Max Friedl (28) und Nora Einwaller (18) wollen Gemeindebauten gegen die Klimakatastrophe
  • Foto: Teresa Griesebner
  • hochgeladen von Mario Born

Mit einer Aktion am Welser Lokalbahnhof fordern die Jungen Linken schöne und leistbare Gemeindebauten. Sie reihen sich damit ein in die Proteste der Schüler in ganz Europa für den Klimaschutz.

WELS. Rund 28.000 Menschen pendeln täglich nach Wels. Dieses Verkehrsaufkommen belaste nicht nur die Einwohner, sondern auch das Klima: „Die steigenden Wohnkosten treiben die Menschen aus der Stadt und verschlimmern die chaotische Zersiedelung. Leistbare Gemeindebauten können eine Lösung dafür sein”, sagt Max Friedl, Aktivist der Jungen Linken Wels: „Gemeindebauten sind mit dem öffentlichen Verkehr besser erreichbar und verbrauchen beim Heizen weniger Energie als Einfamilienhäuser.“

"Verpasste Chance"

Als Standort für Gemeindebauten biete sich der Welser Lokalbahnhof an. Leider fänden solche Überlegungen in dem von der Stadt abgesegneten Konzept für das Areals keinen Platz. „Das ist eine verpasste Chance für leistbaren und umweltschonenden Wohnraum”, so Friedl. In dem städtebaulichen Leitbild „Zusammen:Wachsen“ werde der Anspruch erhoben, umwelt- und ressourcenschonend zu bauen. Mit hauptsächlich zwei- bis viergeschossigen Häusern werde das Ziel einer geringen Flächenversiegelung aber verfehlt.

Mehr als die Hälfte des Lohns für Miete

Dank guter Nahversorgung, Kulturangeboten sowie kurzen Arbeit- und Schulwegen sei das Leben in der Stadt für viele attraktiv, doch reiche das Angebot an günstigem Wohnraum nicht aus. Schon jetzt müsse jeder dritte Welser Mieter mindestens die Hälfte des Einkommens fürs Wohnen ausgeben. „Die Stadt Wels kann mit schönen und leistbaren Gemeindewohnungen beim Klimaschutz einen Unterschied machen“, fordert Friedl.

Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.