"Gold" für Gerald Reisinger

Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl, Gerald Reisinger und Bürgermeister Andreas Rabl.
  • Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl, Gerald Reisinger und Bürgermeister Andreas Rabl.
  • Foto: Land Oberösterreich/Ernst Grilnberger
  • hochgeladen von Kevin Haslinger

WELS. Die Verdienstmedaille der Stadt Wels in Gold erhielt Gerald Reisinger beim Innovation Award der – von ihm seit 2004 geleiteten – Fachhochschule Oberösterreich. Der studierte Jurist und ausgebildete Offizier hat die FH Oberösterreich mit ihren vier Standorten in Wels, Hagenberg, Linz und Steyr zur größten und forschungsstärksten Fachhochschule in Österreich und einer der führenden im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Internationalisierung als Eckpfeiler

Alleine am Campus Wels für Technik und Angewandte Naturwissenschaften hat sich die Anzahl der Studiengänge von acht im Jahr 2004 auf aktuell 28 erhöht. Mit mehr als 2000 Studenten und momentan fast 4800 Absolventen ist Wels hinsichtlich Größe und Forschungsstärke in Oberösterreich an der Spitze. Neben wichtigen finanziellen Investitionen forciert Reisinger auch die Internationalisierung der FH Oberösterreich als wichtigen strategischen Eckpfeiler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen