Größte Bitte: billiges Wohnen

Bürgermeister Peter Koits dankte Wohnungsombudsmann Franz Roiss (r.) für seine wertvolle Tätigkeit.
  • Bürgermeister Peter Koits dankte Wohnungsombudsmann Franz Roiss (r.) für seine wertvolle Tätigkeit.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Mario Zeko

WELS (mz). Auch im 15. Jahr seiner Tätigkeit konnte der Wohnungsombudsmann der Stadt Wels, Franz Roiss, eine beeindruckende Bilanz über ein arbeitsreiches Jahr präsentieren. Insgesamt haben die Welser im vergangenen Jahr 169 Angelegenheiten mit insgesamt 269 Problemfällen an ihn herangetragen. Das sind um drei Fälle mehr als 2011.

94 Lokalaugenscheine
Im vergangenen Jahr konnte Roiss in 153 Fällen sofort helfen, wobei er insgesamt 94 Lokalaugenscheine durchführte. Zumeist reichte jedoch eine persönliche Beratung oder eine telefonische Intervention, lediglich dreizehn Mal war ein Schriftverkehr und drei weitere Male – selbstverständlich nach ausführlicher Beratung – eine Weiterleitung an andere kompetente Stellen nötig. Ansprechpartner waren in 55 Fällen Privatvermieter und in 102 Fällen Wohnungsgenossenschaften und –gesellschaften.
Ingesamt wurde 30 Mal der Wunsch nach einer leistbareren Wohnung geäußert, 25 Mal ging es um die Kontrolle von Betriebskostenabrechnungen oder um Aufklärung über diese Kosten und 24 Mal um Lärmbelästigung durch die Nachbarn bzw. die Umgebung. In 18 Fällen kam das Thema Schimmelprobleme und Wasserschäden zur Sprache.

Autor:

Mario Zeko aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.