Holzhausen
Großbrand eines Wohnhauses

Der starke Wind fachte das Feuer im Obergeschoß noch zusätzlich an.
3Bilder
  • Der starke Wind fachte das Feuer im Obergeschoß noch zusätzlich an.
  • Foto: laumat.at
  • hochgeladen von Mario Born

Ein Wohnhaus in Holzhausen ist in Flammen aufgegangen. Das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden.

HOLZHAUSEN. Großalarm für die Feuerwehren Holzhausen und Marchtrenk: Im Obergeschoß eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes war beim E-Herd in der Küche ein Brand ausgebrochen. Die Bewohnerin (50) versuchte noch, zusammen mit dem 72-jährigen Vater das Feuer mit einem Handlöscher und dem Gartenschlauch unter Kontrolle zu bringen. Das misslang, die Einsatzkräfte wurden gerufen. "Als wir eingetroffen sind, schlugen die Flammen schon bis zu zwei Metern aus den Fenstern heraus und auf den Dachstuhl über", so Johannes Brandmayr, Einsatzleiter der Feuerwehr Holzhausen.
Der Brand griff – auch aufgrund des starken Windes – auf das gesamte Dach über. Die rund 100 Feuerwehrler schafften es jedoch, das Ausbreiten auf weitere Gebäudeteile zu verhindern.
Die 50-Jährige musste vom Rettungsdienst versorgt und ins Klinikum Wels eingeliefert werden. Schadenshöhe und Brandursache stehen derzeit nicht fest. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann laut Polizei ein elektrischer Defekt nicht ausgeschlossen werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.