Schildbürgerstreich?
Grüne kritisieren "Pop-up-Park"-Aktion in Wels-West

Das ist der erste sogenannte erste "Pop-up-Park" in Wels.
  • Das ist der erste sogenannte erste "Pop-up-Park" in Wels.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Mario Born

Für die Stadt ein "Pop-up-Park", für die Grünen ein Schildbürgerstreich mit Sandhaufen.

WELS. Kopfschütteln erregt bei den Welser Grünen eine Aktion der Stadt Wels: Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) und Vize Silvia Huber (SPÖ) kündigten kürzlich die Neuerrichtung eines Parks „Am Berg“ (Felbermayrstraße) im Westen von Wels an. Um die Wartezeit bis zur Fertigstellung zu überbrücken, gäbe es nun das Konzept  „Pop-up-Parks“ – das heißt: Bis zur Neugestaltung sollen  die Grundstücke gepflegt sowie kleine Spielmöglichkeiten, Tische, Bänke und ähnliches erhalten.

"Das ist ein Witz", sagt die Grüne Parteichefin Stefanie Rumersdorfer. "Jetzt, kurz vor der Wahl, schüttet man lieblos einen Sandhaufen hin, stellt zwei Holzbänke und kleine Tore ohne Netz auf und ziert sie mit einem schönen Schild." Sie ortet einen Schildbürgerstreich.
Der Spielplatz sei ohnehin den vielen Familien, die dort in die neue Siedlung in der Felbermayrstraße gezogen sind, bereits seit langem versprochen worden. "Die Innenstadt wurde jetzt sechs Jahre lang mit Vehemenz behübscht, Budget für diesen Spielplatz gab’s nie."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen