Auch in Wels
Impfstoff fern der Warteliste verabreicht

Die Impfungen sind voll angelaufen, jetzt gibt es Streit um die Reihung bei der Abgabe.
  • Die Impfungen sind voll angelaufen, jetzt gibt es Streit um die Reihung bei der Abgabe.
  • Foto: AKH/Fehringer
  • hochgeladen von Mario Born

Der Wirbel um Politiker, die sich mit übrigen Impfdosen aus Heimen impfen ließen, hält an – auch in Wels.

WELS. Wie berichtet standen mit 18. Jänner nur rund 550 Impfdosen für 3.000 Über-80-Jährige in Wels zur Verfügung. Die Stadt Wels kritisierte infolge die Impfstrategie des Bundes und wies daraufhin, dass der Bedarf an Impfdosen um ein Vielfaches höher sei als geliefert. Dennoch wurden auch in Wels Personen geimpft wurden, welche nicht den Risikogruppen angehören. Einer davon ist der Magistratsdirektor Peter Franzmayr.

Scharfe Kritik

Kritik übt jetzt ÖVP-Fraktionsobmann Markus Wiesinger: „Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, dass nicht vorgesehene Personen schneller eine Schutzimpfung erhalten, wo es auf der anderen Seite Wartelisten für Risikogruppen gibt. Es sollen jene Menschen eine Schutzimpfung erhalten, für die sich auch vorgesehen ist.“ Franzmayr hält dagegen: "Kein Impfstoff darf verworfen werden."

Restmengen

Der Hintergrund: Recherchen der BezirksRundschau haben ergeben, wie es zu diesen frühzeitigen Vergaben kam. So hat Franzmayr eine Restmenge aus einem Altenheim erhalten, in dem die Impfungen abgeschlossen waren. Sprich: Von Personal und Bewohnern meldet sich eine bestimmte Zahl an, die Impfungen werden vorgenommen – und am Ende ist noch Impfstoff übrig. Aber: Auch nicht aus der üblichen Menge. Generell geht man davon aus, dass aus einer Charge Impfoff fünf bis sechs Dosen herauskommen. Manchmal aber auch eine siebte, die jedoch nicht einberechnet wird. Und diese wurde – aufgrund der Haltbarkeit – noch schnell vergeben. In diesem Falle an den Magistratsdirektor.
Wiesinger hält hier jedoch dagegen: "Meiner Information nach hält der Impfstoff fünf Tage im Kühlschrank und eine Dosis nach Anbruch sechs Stunden – es kann mir keiner erzählen, dass man innerhalb dieses Zeitraumes nicht jemanden findet, der schon auf der Warteliste steht."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen