Neuer Mann am Steuer
Kampf gegen Drogen im Bezirk

Josef Mühlböck ist seit dem 1. März beim BPK für Verkehr und Einsatz zuständig.
2Bilder
  • Josef Mühlböck ist seit dem 1. März beim BPK für Verkehr und Einsatz zuständig.
  • Foto: BPK Wels-Land
  • hochgeladen von Mario Born

Die Polizei in Wels-Land hat sich jetzt den Kampf gegen Drogenlenker auf die Fahne geschrieben.

WELS-LAND, MARCHTRENK. Zehn Autofahrer auf Drogen hinter dem Steuer: Das ist die Ausbeute einer Schwerpunktaktion vor wenigen Tagen im Bezirk. "Es ist eigentlich ein Misserfolg", sagt Josef Mühlböck. "Erfolg wäre es, stundenlang zu kontrollieren und keinen einzigen Aufgriff zu haben – und das auf Dauer." Damit gibt Mühlböck, der neue Referent für Verkehr und Einsatz beim Bezirkspolizeikommando Wels-Land und neuer stellvertretender Bezirkspolizeichef, seine Zielsetzung vor.

Künftig mehr Aufgriffe

Dem 59-Jährigen, der bisher Kommandant in Krenglbach war, ist der Kampf gegen Drogen am Steuer besonders wichtig. Und hier wurden auch erste Erfolge erreicht. "Das Problem bisher war die Erreichbarkeit eines Amtsarztes", so Mühlböck. Kam bislang Beamten beim Anhalten eines Lenkers der Verdacht auf, dass Suchtmittel im Spiel sein könnten, war oft die medizinische Begutachtung das Hindernis. "Ohne die Feststellung durch einen Amtsarzt, dass der Lenker fahruntauglich ist, hing die Amtshandlung in der Luft." Deshalb kam man jetzt zu einem runden Tisch mit Bezirkshauptmannschaft und Ärzteschaft zusammen, auch das Klinikum war im Boot. Ausserdem wurde für den Standort Lambach ein Drogenvortestgerät angeschafft, das jederzeit abrufbar ist. Das Ergebnis: "Jetzt kann jederzeit auch in der Ambulanz im Spital der Test und eine ärztliche Einschätzung vorgenommen werden", sagt Mühlböck. Gut für die Motivation der Beamten: "Jetzt geht das Prozedere schneller, also wird es auch mehr Aufgriffe geben – und damit mehr Abschreckung."
Und die ist mehr als notwendig: "Die Zahl der Suchtgiftlenker ist seit Jahren steigend", sagt Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ). "Im Vergleich zu 2015 haben sich die Zahlen mehr als vervierfacht." Vor allem bei jüngeren Lenkern ist der Drogenmissbrauch ein präsentes Problem.

Josef Mühlböck ist seit dem 1. März beim BPK für Verkehr und Einsatz zuständig.
Josef Mühlböck ist seit dem 1. März beim BPK für Verkehr und Einsatz zuständig.
Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen