Kinderwagen in einem Mehrparteienhaus brannte

Ein 27-jähriger Bewohner gab an, er habe den Brand gesehen, den Notruf abgesetzt und dann bei den Bewohnern geläutet, um sie zu warnen.
  • Ein 27-jähriger Bewohner gab an, er habe den Brand gesehen, den Notruf abgesetzt und dann bei den Bewohnern geläutet, um sie zu warnen.
  • Foto: Ewald Fröch/Fotolia
  • hochgeladen von Martina Weymayer

WELS. Als die Polizei und die Feuerwehr eintrafen, stand ein Kinderwagen im Vollbrand. Starker Rauch hatte sich bis hinauf in den dritten Stock verbreitet. Die Feuerwehr Wels löschte den Brand. Durch die Rauchentwicklung waren mehrere Bewohner aus dem Mehrparteienhaus auf die Straße geflüchtet, manche von ihnen klagten über Reizbeschwerden der Atemwege. Einige Bewohner, darunter ein vier Wochen altes Baby, wurden von der Rettung erstversorgt und anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Wels gebracht.
Ein 27-jähriger Bewohner gab an, er habe den Brand gesehen, den Notruf abgesetzt und dann sofort bei allen Bewohnern geläutet, um sie zu warnen. Wie es zu dem Brand kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen