Lkw-Fahrer täuschte Ruhezeiten vor

Die Kontrolle ergab 38 teils schwerste Verstöße.
  • Die Kontrolle ergab 38 teils schwerste Verstöße.
  • Foto: BRS/Auer
  • hochgeladen von Philip Herzog

MARCHTRENK. Ein 54-jähriger Kraftfahrer aus Serbien wurde am 12. April gegen 9.50 Uhr in Marchtrenk einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann im zurückliegenden Monat neben seiner gesetzlich erlaubten Lenkzeiten zusätzlich in 14 Fällen den Sattelzug ohne Fahrerkarte lenkte, um die Einhaltung der Ruhezeiten vorzutäuschen. Innerhalb von vier Wochen legte der Lenker widerrechtlich 5591 Kilometer ohne Fahrerkarte zurück. Bei der Berechnung der tatsächlich gefahrenen Zeiten ergaben sich insgesamt 38 teils schwerste Verstöße im Hinblick auf die Lenk- und Ruhezeiten. Der Mann wurde bei der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land angezeigt. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung von 7.500 Euro eingehoben.

Autor:

Philip Herzog aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.