Jahresrückblick
Marchtrenker "Junge Generation" zieht Bilanz

Das Team der „Jungen Generation Marchtrenk“ kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.
  • Das Team der „Jungen Generation Marchtrenk“ kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.
  • Foto: Redhare
  • hochgeladen von Stefan Weninger

MARCHTRENK. Ein ereignisreiches Jahr voller Aktivitäten und Events im Bereich der Marchtrenker Jugend- und Kulturarbeit neigt sich dem Ende zu. Im Fokus stand dabei immer wieder der in der Stadtgemeinde ansässige Verein „Junge Generation“ ( JG), nach Umsetzung vieler Projekte positiv Bilanz ziehen kann. Neben zahlreichen durchgeführten Veranstaltungen wie die „Jam Night der Blasmusik“ und den Eisdiscos setzte das JG-Team, das mittlerweile insgesamt 40 Mitglieder zählt, vor allem auf kooperative Vernetzungsabende mit anderen Organisationen und Institutionen in der Stadt. So ergab sich auch die Mitwirkung des Vereins beim ersten Marchtrenker Mittelalterfest, beim traditionellen Maibaum-Aufstellen und bei diversen Sozialprojekten. Erst kürzlich konnte man mit der „Krampusnacht“ – einem Rockkonzert mit Krampus-Auftritten im Full Haus - für überregionale Aufmerksamkeit sorgen. „Auch für nächstes Jahr steht Einiges auf dem Programm! Neu werden die JG-Kleinkunstabende im Full Haus sein, die ganz im Zeichen modernen Künstler/innen aus Literatur und Musik stehen und ein karitatives Ziel verfolgen werden“, blickt Obmann Bernhard Stegh voraus in das Jahr 2019.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.