Polizeiliche Fahrperfektion auf zwei und vier Rädern

Schnelligkeit und enormes Geschick erfordert der Motorrad-Parcour.
  • Schnelligkeit und enormes Geschick erfordert der Motorrad-Parcour.
  • Foto: LPSVOÖ
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Millimeterarbeit und totale Beherrschung des Fahrzeuges: Etwa einhundert Polizisten aus ganz Oberösterreich wetteifern am Freitag, 23. Juni 2017, ab 9.00 Uhr am Welser Messegelände um die Landesmeistertitel bei der Motorsport-Landesmeisterschaft. Perfektion auf zwei oder vier Rädern ist Voraussetzung für die Teilnahme bei der Polizei-Motorsport-Landesmeisterschaft der Kraftfahrsektion des Landespolizeisportvereines Oberösterreich (LPSVOÖ). Gewertet wird in den Klassen Motorräder, Pkw und Kombination, wobei schnelle Zeiten, millimetergenaues Fahren und fehlerlose Durchgänge für die Landessiege entscheidend sind.
Die Bewerbe beginnen um 9.00 Uhr mit einer eingehenden Erklärung und Begehung der einzelnen Parcoursabschnitte. Beim Pkw-Bewerb ist ein Slalom mit Außenbegrenzung durch Haberkornhüte zu fahren. Das Geschicklichkeitsfahren mit dem Motorrad wird in Anlehnung an die Aachener Turnierordnung durchgeführt. Die Wertung der Teilnehmer erfolgt grundsätzlich als Einzelwertung nach gefahrener Zeit. Fehler werden in Strafsekunden umgerechnet. Alle Teilnehmer haben zwei Durchgänge zu fahren. Die Siegerehrung erfolgt im Anschluss an die Meisterschaft um ca 16.00 Uhr im Messerestaurant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen