Lokalisiert und schnell
Regionalinfos über Zivilschutz-SMS!

Per SMS kommen die aktuellsten Meldungen, bis hin zum Bruch einer Wasserleitung in der eigenen Straße.
  • Per SMS kommen die aktuellsten Meldungen, bis hin zum Bruch einer Wasserleitung in der eigenen Straße.
  • Foto: Fotolia
  • hochgeladen von Mario Born

WELS, WELS-LAND. Da die bundesweiten Hotlines wie 1450 und 0800/555621 derzeit regelrecht gestürmt werden, ruft der Zivilschutzverband eine Alternative für wichtige regionale Information ins Gedächtnis: das Zivilschutz SMS.
"Egal, bei welchen Ereignissen – Infos auf regionaler Ebene werden hier zielgerichtet und hundertprozentig gesichert weitergegeben", sagt Michael Hammer, Präsident des oö. Zivilschutzverbandes. "Nämlich vom Bürgermeister direkt an die Einwohner." Vorraussetzung: die Registrierung. Die ist ganz einfach unter zivilschutz-ooe.at durchzuführen.

650 Neuregistrierungen

Im Bezirk sind dem bereits viele Bürger nachgekommen: Alleine von 13. März bis 18. März, Stand: 18 Uhr, haben sich rund 650 Wels-Landler neu registriert. Derzeit wird das Service in sieben Gemeinden angeboten. In den anderen sowie in Wels-Stadt ist es von der Gemeinde noch nicht freigeschaltet worden. "Wir haben bereits an alle Kommunen einen Brief mit der Aufforderung geschickt", so Hammer.
Die Vorteile sind laut Hammer jedenfalls nicht von der Hand zu weisen: "Man kann die Leute direkt lotsen, mit Links zu den regional bedeutsamen Infos versorgen und das ganz unmittelbar. Das reicht vom einkaufshilfsdienst bis hin zu Straßensperren und ausgangssperren bis hinunter in den Stadtteil." So erreichen die Infos schnell jeden, denn: "Ein Handy hat jeder."

Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen