RG Lambach auf dem Weg in die Zukunft

Die Sieger der SolarCAR Challenge. Ganz vorne am Foto Samuel Sapp und Leonhard Trinkl.
  • Die Sieger der SolarCAR Challenge. Ganz vorne am Foto Samuel Sapp und Leonhard Trinkl.
  • Foto: Mag. Lenka Grüblbauer
  • hochgeladen von Realgymnasium Lambach

RG Lambach: Schüler der 7. Klasse holen bei der „SolarCAR Challenge“ Spitzenplatz

Ein Auto, das man weder tanken noch aufladen muss, sondern das sich allein durch Sonnenenergie fortbewegt: Was zuerst wie eine Idee aus ferner Zukunft aussieht, könnte tatsächlich in einigen Jahren bereits auf unseren Straßen fahren. Erneuerbare Energien wie Solarkraft werden immer wichtiger und mehr genutzt. Daher beschäftigte sich auch die 7. Klasse des RG Lambach mit diesem Thema und beschloss, an der „SolarCAR Challenge“ der Fachhochschule Wels teilzunehmen. Bei diesem Wettbewerb sollte mithilfe eines Grundbausatzes der FH und selber besorgten Teilen ein möglichst schnelles und leistungsfähiges Mini-Auto gebastelt werden, das nur durch die Kraft der Sonne betrieben wird.

Das nötige theoretische Knowhow erwarben die Schülerinnen und Schüler bei einer Exkursion ins Photovoltaik-Labor der FH Wels. Die praktische Umsetzung, also den Bau eines solarbetriebenen Autos, übernahmen Leonhard Trinkl und Samuel Sapp, zwei Schüler der 7. Klasse.

Dabei bewiesen die beiden nicht nur ihr technisches Wissen und Können, sondern am 21. Juni, dem Tag des Rennens, auch viel Fingerspitzengefühl beim Steuern des Fahrzeugs.
Nachdem sich Samuel Sapp beim Qualifying bereits den zweiten Startplatz gesichert hatte, konnte beim Rennen eigentlich gar nichts mehr schiefgehen: Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h konnte Leonhard Trinkl das SolarCAR zum Sieg in der Gruppe U20 führen.
Dank diesem Erfolg im ersten Rennen durfte die 7. Klasse auch noch am Championsrace teilnehmen, bei dem sie sich aber wegen eines verlorenen Reifens mit dem zehnten von zwölf Plätzen zufriedengeben musste.

Besonderer Dank gebührt der FH Wels für die kostenlose Bereitstellung des Bausatzes und Frau Mag. Lenka Grüblbauer für die Betreuung dieses Projekts!

Nina Stockhammer, 7. Klasse

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen