RG Lambach: Technischer Werkunterricht trifft Industrie

Die Schüler der 3. Kl. des RG Lambach besuchen im Rahmen des Technischen Werkens die Fa. Fronius.
4Bilder
  • Die Schüler der 3. Kl. des RG Lambach besuchen im Rahmen des Technischen Werkens die Fa. Fronius.
  • Foto: Mag. Josef Derflinger
  • hochgeladen von Realgymnasium Lambach

>WIDI – Werken in der Industrie

Der Weltkonzern Fronius Sattledt arbeitet mit Schülerinnen und Schülern des RG-Lambach zusammen


Vor einem Jahr haben Herr Fachinspektor Mag. Riebe vom Landesschulrat, Frau Mag. Mich-Herrnbauer von der Industriellen Vereinigung, Mag. Derflinger, Lehrer am RG-Lambach und ARGE-Leiter für Technische Werkerziehung O.Ö. und andere Personen die Idee, Werken in der Industrie, kurz WIDI, ausgearbeitet.
Ziel des Projektes ist die Öffnung von Industrie und Schule, einen gemeinsamen Weg einer Zusammenarbeit zu finden, ein Netzwerk Schule und Industrie aufzubauen, mit den Schülerinnen und Schülern aus dem Schulalltag hinauszugehen und die Welt der Wirtschaft und Industrie kennenzulernen, aber auch die Bedeutung des Faches Werkerziehung herauszustreichen.
Neben dem RG-Lambach beteiligen sich auch andere Schulen und Wirtschaftsbetriebe Oberösterreichs an dieser Initiative.
Im Vordergrund steht die praktische Arbeit. Die Betriebe stellen den Schülern Materialien, gegebenenfalls ihre Werkstätten, Personal und ihr Knowhow zur Verfügung. Selbstverständlich wird dieses Projekt pädagogisch und didaktisch begleitet.

Fronius kooperiert mit Schülern des RG Lambach

Der Weltkonzern Fronius hat sich bereit erklärt mit den beiden dritten Klassen des RG-Lambach ein Projekt zum Bereich Metallbearbeitung und Elektronik zu entwickeln. Im Jänner kam es zu einem ersten Treffen.
In einer aufschlussreichen Präsentation wurden uns die Firmengeschichte, ihre Philosophie, die breit aufgestellte Produktpalette, der Produktionsprozess, neue technologische Entwicklungen im Bereich der Schweiß- und Ladetechnik u.v.m. vorgestellt. Für die Schüler waren der Rundgang durch das Werk, die Besichtigung der einzelnen Abteilungen und die Lehrwerkstätten besondere Highlights.
Dabei wurden für unser Projekt erste Ideen entwickelt und Schritte gesetzt. Das Projekt steht unter dem Motto „Lehrlinge arbeiten mit den Schülern“ im Bereich der Metallbearbeitung und Elektronik an einer Aufgabenstellung. In der Schule findet die Einführung in die Technik des Lötens und die Grundlagen der Elektronik statt.
Mitte Juni arbeiten die Schülerinnen und Schüler 2 Tage an ihrem Projekt. Dabei durchlaufen sie von der Logistik, der Materialbestellung, dem Einkauf, über die Entwicklung und Planung bis zur Fertigung, die Stationen in der Industrie. Mit der Firma Fronius haben wir einen interessanten und motivierten Partner gefunden.
Die Abschlusspräsentation findet am 22. Juni im Welios Wels mit Landesschulinspektor HR Mag. Vormayr, Fachinspektor HR Mag. Riebe, Herrn DI Dr. Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der O.Ö. Industriellenvereinigung und anderen Persönlichkeiten aus Industrie und Schule statt. Die an diesem Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Erfahrungen und Produkte.

Text und Fotos: Mag. Josef Derflinger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen