Sattledter erforscht das Weltall

Bundespräsident Heinz Fischer mit Gattin (rechts), Christoph Saulder (ganz links) bei der Begrüßung
  • Bundespräsident Heinz Fischer mit Gattin (rechts), Christoph Saulder (ganz links) bei der Begrüßung
  • Foto: www.eso.org
  • hochgeladen von Ines Trajceski

SATTLEDT/SANTIAGO. Christoph Saulder ist seit einem Jahr in Chile und arbeitet dort bei der ESO (Europäische Organisation für astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre) als Astronom. Er hat in Wien Astronomie studiert und ist jetzt Doktorats-Student an der ESO in Chile und forscht für seine Dissertation. Seine Interessen liegen in der außergalaktischen Astronomie und Kosmologie.
Ende letzten Jahres besuchte Bundespräsident Heinz Fischer die ESO-Einrichtungen in Santiago de Chile. Der Präsident und seine Begleitung wurden von Massimo Tarenghi, dem Repräsentanten der ESO in Chile, und ESO-Mitarbeitern inklusive dem österreichischen ESO-Astronomen Christoph Saulder empfangen, die ihnen die ESO als Organisation und ihre Aktivitäten vorstellten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen