Bezirk liegt über dem OÖ-Schnitt
Sechs von 25 Gemeinden verzichten auf Glyphosat

Der Einsatz von Glyphosat ist sehr umstritten. Der Unkrautvernichter soll hochgradig krebserregend sein.
  • Der Einsatz von Glyphosat ist sehr umstritten. Der Unkrautvernichter soll hochgradig krebserregend sein.
  • Foto: Photalia
  • hochgeladen von Mario Born

WELS, WELS-LAND. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat wieder  das Bundesländer-Ranking zum Einsatz von Glyphosat im Gemeindegebiet veröffentlicht. Erneut schneidet Oberösterreich im Vergleich schlecht ab. Wels und der Bezirk schaffen es knapp über den Landesdurchschnitt.

24 Prozent der Welser Kommunen

Laut der Studie verzichten in OÖ 98 der 438 Gemeinden bei der Pflege öffentlicher Flächen wie Parks, Spielplätzen und Friedhöfen auf den umstrittenen Unkrautvernichter. Das sind 22 Prozent der Kommunen. In der Welser Region sind es derzeit sechs von 25 Gemeinden und damit 24 Prozent. Glyphosatfrei im Bezirk sind: Marchtrenk, Thalheim, Gunskirchen, Fischlham, Steinerkirchen und Bad Wimsbach-Neydharting.
Damit liegt die Region zwar über dem OÖ-Schnitt, im Vergleich zum Nachbarn ist man jedoch eher unteres Mittelfeld. So wird in Linz-Land nahezu flächendeckend verzichtet.

OÖ auf 6. Platz

Österreichweit pflegen bereits 701 der 2.095 Gemeinden – rund 33 Prozent – ohne Glyphosat. Unerwünschter Bewuchs wird nicht mehr mit giftigen Chemikalien, sondern mechanisch oder mit  Heißdampfverfahren entfernt.
Im Bundesland-Ranking landen die Gemeinden Niederösterreichs, von denen 61 Prozent auf Glyphosat verzichten. Es folgen Kärnten und Vorarlberg (je 36 Prozent), Salzburg (29 Prozent), Burgenland (27 Prozent) und Oberösterreich (22 Prozent). Die beiden letzten Plätze belegen die Steiermark (18 Prozent) und Tirol (14 Prozent).

Mehr Details und Karte der Gemeinden für Oberösterreich gibt es hier.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen