Jahreswechsel
So feiern die Welser Promis Silvester

Die Familie Hippmann verbringt den Jahreswechsel am liebsten zusammen.
2Bilder
  • Die Familie Hippmann verbringt den Jahreswechsel am liebsten zusammen.
  • Foto: Hippmann
  • hochgeladen von Mario Born

Wie verbringen unsere Personen des öffentlichen Lebens Silvester? Die BezirksRundschau hat nachgefragt.

WELS (mef). "Besinnlichkeit, Zufriedenheit und Dankbarkeit" steht bei den Prominenten in der Region hoch im Kurs. Deshalb wird der Jahreswechsel vor allem im Kreise der Familie verbracht.
So verbringt Familie Hippmann von der gleichnamigen Tanzschule Silvester zu Hause in Gunskirchen. "Wir waren das ganze Jahr über viel unterwegs. Daher tut es gut, zu Hause zu sein. Wir feiern den Jahreswechsel daher in der Nachbarschaft." Übrigens steht unter Umständen ein Silvesterball zum Jahreswechsel 2020/2021 in der neuen Tanzschule an. "Mit der Übersiedlung vom Kaiser-Josef-Platz ins Gerstl-Haus in der Pollheimer Straße 7 hatten wir alle Hände voll zu tun. 2020 könnte diese Idee jedoch realisiert werden", sagt Chistoph Hippmann.
Auch die Familie Santner bleibt zu Hause. "Im Vorjahr haben wir Silvester in London gefeiert. Da diese Saison jedoch sehr angstrengend war und 2020 mindestens genau so startet – unter anderem findet im Februar der Opernball statt –, bleiben wir heuer daheim und machen es uns gemütlich", sagt Christoph Santner.
Und ebenso beim Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) bleibt es traditionell: Zu Silvester verbringt Familie Rabl einen "eher ruhigen Tag. Wir genießen meist ein gutes Essen und stoßen zu Mitternacht mit Sekt an." Zudem sei der "Silvesterwalzer mit meiner Frau bei meiner Schwester Pflicht." Zudem werden kleine Glücksbringer verschenkt.

Sportlich zum Jahreswechsel

Richtig sportlich wird es Veranstalter und Intendanten Markus Richter: Er verbringt Silvestermit Freunden in Tirol – auf der Piste.
Beim Welser Triathlet und Sportcoach Gerald Will "werden aus sportlicher Sicht die Rollen getauscht. Meine beiden Töchter starten bei den Nachwuchsbewerben beim Silvesterlauf in Wels und ich schlüpfe in die Zuseherrolle. Danach fahren wir nach Saalbach-Hinterglemm und gehen am Abend Flutlichtskifahren. Das hat ein ganz besonderes Flair, da kaum jemand auf der Piste ist." Silvester selbst zelebriert Familie wIll im engsten Familienkreis in Saalbach, gefolgt von einer "sehr entspannten" Skiwoche.

Die Familie Hippmann verbringt den Jahreswechsel am liebsten zusammen.
Familie Will plant auch heuer wieder einen Skiurlaub.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen