SPÖ Wels fordert Bademöglichkeit in der Traun und Übersiedelung der Feuerwehr

Die Gemeinderäte Stefan Ganzert und Christian Kittenbaumer wollen dem alten Bootshaus der Welser Feuerwehr neues Leben einhauchen.
  • Die Gemeinderäte Stefan Ganzert und Christian Kittenbaumer wollen dem alten Bootshaus der Welser Feuerwehr neues Leben einhauchen.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Wels

WELS. „Die stadtnahe Grünzone entlang der Traun könnte besser genutzt werden, doch die geplante Attraktivierung des Uferbereiches wird auf die lange Bank geschoben“, kritisiert der Welser SPÖ-Fraktionschef Stefan Ganzert. Die Sozialdemokraten wollen deshalb den Gemeinderat in der nächsten Sitzung auffordern, eine Machbarkeitsstudie zu beschließen. Dessen Ziel ist die Verlegung des Feuerwehr-Bootshauses in die Pernau und Adaptierung des Gebäudes als Service- und Raststation für Erholungssuchende. „Der Uferbereich an der Traun ist die grüne Lunge von Wels – das muss von der Bevölkerung besser als Naherholungszone genutzt werden können“, so Ganzert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen