1.500 Euro für den guten Zweck
Tanzschule Hippmann spendet für Herzkinder Österreich

Sparkassendirektor Robert Reif, Michaela Altendorfer, Präsidentin des Vereins „Herzkinder Österreich“, und die beiden Charity-Organisatoren in der Tanzschule, Michaela Peterstofer und Christoph Hippmann, bei der Scheckübergabe.
  • Sparkassendirektor Robert Reif, Michaela Altendorfer, Präsidentin des Vereins „Herzkinder Österreich“, und die beiden Charity-Organisatoren in der Tanzschule, Michaela Peterstofer und Christoph Hippmann, bei der Scheckübergabe.
  • Foto: Hippmann
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Der Verein Herzkinder Österreich hilft ehrenamtlich und wird über Spenden finanziert. Bei einer Weihnachts-Charity-Veranstaltung der Tanzschule Hippmann wurde für den Verein fleißig gesammelt.

WELS. Als die Mutter des kleinen Jakob kurz vor seiner Geburt im Jahr 2000 erfuhr, dass ihr Kind einen schweren Herzfehler hatte, stand die Welt für sie still. Damals war die Unterstützung für Betroffene noch nicht so breit aufgestellt wie heute, die Chancen der Kinder auf ein normales Leben wenig aussichtsreich. Dennoch hatte die Familie aus Scharnstein Glück. Dem Baby, dem die komplette linke Herzhälfte fehlte, konnte durch drei Operationen am Kinderherzzentrum Linz das Leben gerettet werden. „Damals war ich eine der ersten Mamas mit der Diagnose "HLHS-Hypoplastisches Linksherzsyndrom", erzählt Michaela Altendorfer, heute Präsidentin des Vereins Herzkinder Österreich. Seither hat sich durch die Vernetzung und gegenseitigen Austausch das Wissen um die Krankheit in der Öffentlichkeit verstärkt.

Jedes 100. Kind in Österreich kommt mit einem Herzfehler zur Welt, 4000 Familien werden derzeit betreut. Die Hilfe geschieht vorwiegend ehrenamtlich von insgesamt 25 Mitarbeitern. In den so genannten „Teddyhäusern“ nahe den Kinderherzzentren Linz und Wien können betroffene Familien während des Krankenhausaufenthaltes wohnen, werden beraten und erhalten dort jegliche Unterstützung, die sie über lange Perioden brauchen. Finanziert wird der Verein „Herzkinder Österreich“ ausschließlich über Spenden.

Hippmann sammelt für den guten Zweck

Bei einer Weihnachts-Charity-Veranstaltung der Tanzschule Hippmann wurde fleißig gesammelt.
Privatpersonen, aber auch Firmen werden daher immer wieder gesucht und – gefunden, so auch kürzlich in Wels. Von einem besonders dramatischen Fall im Freundeskreis aufmerksam geworden, hatte etwa Christoph Hippmann von der gleichnamigen Tanzschule in Wels im Rahmen einer Charity-Veranstaltung zu einer Spende aufgerufen. Nun konnte der von der Sparkasse Wels noch etwas aufgerundete Betrag von 1.500 Euro an den Verein übergeben werden.
Eine Unterstützung, die den kleinen Patienten in eine bessere Zukunft verhelfen wird. „Wir sind sehr dankbar. Jakob kann heute alles machen, Sport und seit neuestem – Motorrad fahren“, zeigt sich Michaela Altendorfer mehr als zufrieden. Ihr Wunsch ist es jetzt, auch anderen Familien zu helfen. Ärztlicherseits ist Österreich mittlerweile top aufgestellt und die Kinderherzzentren in Linz und Wien zählen zu den besten in ganz Europa.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen