Welldorado: Ermittlungen verzögert

Zu einem Aufklärungsverzug im Welldorado-Skandal kam es aufgrund spät weitergegebener Dokumente.
  • Zu einem Aufklärungsverzug im Welldorado-Skandal kam es aufgrund spät weitergegebener Dokumente.
  • hochgeladen von Fabian Unger

WELS. Dem Wiener Wirtschaftsprüfer Matthias Kopetzky wurden laut Welser Staatsanwaltschaft Dokumente zur Aufklärung des Welldorado-Falls nicht ausgehändigt, worauf die Herausgabe der fehlenden Papiere angeordnet wurde. Ursprünglich hätten die Ermittlungsergebnisse bis Ende Juni feststehen sollen. Kopetzky wurden aber aufgrund der Amtsverschwiegenheit mehrere Dokumente nicht ausgehändigt, als dieser persönlich bei der Stadtverwaltung erschien. Eine Sicherstellungsanordnung der Staatsanwaltschaft sei auf dem Postweg verloren gegangen, sodass die Aufarbeitung ins Stocken geriet. Laut Magistratsdirektorin Renate Kamleithner würde es sich bei dem Wirtschaftsprüfer um ein Privatunternehmen handeln, sodass eine Herausgabe aller Unterlagen keine gesetzliche Verpflichtung sei. Eine Verzögerung war aber vom Magistrat nicht bewusst herbeigerufen worden, inzwischen seien alle Akten übergeben worden. Einen Mitarbeiter hätte man eigens mit einer Kiste Papieren aus vier Abteilungen nach Wien geschickt.

Ergebnis kommt Ende Juli

Das Ergebnis des Gutachtens soll nun Ende Juli fertig sein. Kommt der Sachverständige dabei auf das selbe Untersuchungsergebnis wie das Magistrat, stünde eine rasche Anklage im Raum. Vizebürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) forderte in einer Aussendung indes die lückenlose Aufklärung des Falles und Kooperation seitens des Magistrats ein: „Durch eine Verzögerungstaktik des Magistrats konnte der beauftragte Wirtschaftsprüfer seinen Bericht in Bezug auf den Welldorado-Skandal nicht wie vorgesehen bis Ende Juni abschließen. Diese Verzögerung der Ermittlungen durch die Stadt Wels ist bedauerlich. Wir fordern eine lückenlose Aufklärung dieses Skandals sowie eine schonungslose Offenlegung der Prüfergebnisse.“ Gemeinderat Stefan Haböck (ÖVP) forderte indes eine Sondersitzung des Kontrollausschusses ein.

Autor:

Fabian Unger aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.