Startschuss
Wels startet Erneuerung des Kaiser-Josef-Platzes

Der Kaiser-Josef-Platz soll als zentraler Ort der Stadt ein neues Antlitz bekommen.
  • Der Kaiser-Josef-Platz soll als zentraler Ort der Stadt ein neues Antlitz bekommen.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Mario Born

Am Kaiser-Josef-Platz sollen ab März 2021 die Bagger anrollen.

WELS. Nach der Erneuerung der Ringstraße, der Fußgängerzonen Schmidtgasse und Bäckergasse sowie des Stadtplatzes startet die Stadt Wels nun die Neugestaltung und Attraktivierung des Kaiser-Josef-Platzes. Der offizielle Startschuss fiel jetzt in einer gemeinsamen großen Ausschusssitzung.der erste Schritt soll die Durchführung eines Realisierungswettbewerbs sein. Bis Juni sollen EU-weit Gestaltungsvorschläge eingeholt werden.
Ziel ist es, ein möglichst breites Spektrum an hochwertigen Arbeiten zu erhalten, die auch überzeugend neue Wege aufzeigen. „Der Kaiser-Josef-Platz gehörte einst zu den schönsten Plätzen von Wels. Genau das wollen wir mit der Neugestaltung wieder erreichen", so BÜrgermeister Andreads Rabl (FPÖ). "Es soll ein Platz sein, wo man sich gerne aufhält, wo man sich wohlfühlt und wo man sich auch gerne trifft. Außerdem wird der Platz durch die Verschönerung für neue Unternehmen attraktiv.“

Jury aus Politikern

Aus den eingesendeten Vorschlägen wird eine Jury, die unter anderem aus Rabl, Innenstadtreferentin Christa Raggl-Mühlberger (FPÖ), Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner (ÖVP) und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner besteht, die Kür des Siegerprojektes vornehmen.
In weiterer Folge startet die Planungs- und Einreichphase samt Beauftragung der Baufirmen. Die Umbauarbeiten selbst sollen dann zwischen März und Oktober 2021 durchgeführt werden.

Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen