Bewerbungen ab jetzt
Wels sucht wieder Stadtschreiber

Noch-Stadtschreiberin Marlen Schachinger mit Bürgermeister Andreas Rabl (l.) und Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer.
  • Noch-Stadtschreiberin Marlen Schachinger mit Bürgermeister Andreas Rabl (l.) und Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Mario Born

Wer folgt Stadtschreiberin Marlen Schachinger nach? Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis inklusive Freitag, 3. April. Von Juli bis September gilt es dann, drei Monate lang in Wels zu leben und über die Stadt literarisch zu berichten.

WELS. Zum sechsten Mal ist es so weit: Wels sucht Menschen mit schriftstellerischer Erfahrung, die als Außenstehende über die Stadt und ihre vielfältigen Aspekte schreiben. Das Stipendium dauert heuer von Mittwoch, 1. Juli, bis Mittwoch, 30. September. Es umfasst eine monatliche Unterstützung von 1.100 Euro und eine kostenlose Unterkunft. Gefragt sind ein großer Gegenwartsbezug, künstlerische Eigenständigkeit und natürlich die Bereitschaft, sich regelmäßig mit der Welser Bevölkerung auszutauschen. Infos zur Ausschreibung sowie zum Bewerbungsablauf gibt es unter vas@wels.gv.at oder unter Tel. 07242/2357030. "Wir hoffen, dass sich wieder viele interessante Autoren bewerben werden“, so Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer (SPÖ).

Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen